Vier Sterne leuchten an Mallorcas Gourmethimmel


21 Dez 2010 [11:32h]     Bookmark and Share


Vier Sterne leuchten an Mallorcas Gourmethimmel

Vier Sterne leuchten an Mallorcas Gourmethimmel



Die neueste Ausgabe des Michelinführers für Spanien hat vier der begehrten Sterne auf Mallorca verteilt: drei an bereits „michelingeprüfte“ Restaurants, und einen neuen Stern für ein neues Restaurant.

Mallorca – Jeweils einen Stern haben drei Restaurants behalten, die weit über Mallorcas Ufer hinaus bekannt sind: das Tristán in Puerto Portals, Racó d’es Teix in Deià und Molí d’en Bou in Sa Coma. Auβerdem ist auf Mallorca ein neuer Stern aufgegangen: das Zaranda, das erst vor kurzem mit Sack und Pack aus Madrid in das Hotel Hilton Sa Torre auf Mallorca umgezogen ist.

Zaranda, Llucmajor
Küchenchef Fernando Pérez Arellano öffnete das Restaurant Zaranda im Jahr 2005 in Madrid, im Jahr darauf bekam er seinen ersten Michelinstern. In diesem Jahr 2010 siedelte er mit seinem Team aus der Hauptstadt Madrid in ein Hotel mitten auf dem Land auf Mallorca über: ins luxuriöse Hilton Sa Torre Mallorca. Hier kocht Fernando Pérez Arellano mit den besten und frischesten mallorquinischen Zutaten und kombiniert sich auf neue, erfrischende Art und Weise. Sein Konzept ist aufgegangen, das Zaranda Sa Torre schmückt sich und das Hilton nun mit einem Michelinstern. Wer sich die Gaumenfreuden des Zaranda und die edle, entspannte Atmosphäre des Hilton Sa Torre Mallorca gönnen möchte, kann das zum Beispiel zum Jahreswechsel 2010/2011 tun: das Zaranda hat ein sehr vielversprechendes Menü vorbereitet, mit dem die Gäste den Silvesterabend einleiten können, der mit Livemusik und Tanz weitergeht und mit heiβer Schololade und mallorquinischer Ensaimada ausklingt. www.zaranda.es

Tristán, Puerto Portals
Auch im Jahr des 25. Jubiläums des Restaurants, das 1986 eröffnet wurde, schmückt ein Michelinstern das Restaurant Tristán im noblen Yachthafen Puerto Portals – seit 1987 leuchtet dieser Stern ununterbrochen über dem Restaurant, dank seines kreativen Küchenchefs Gerhard Schwaiger, der mit seinem Tapasmenü Furore machte und macht. Das Restaurant, das zur Grupo Tristán mit Bistro, Bar, Kochschule und Catering gehört, wurde in diesem Jahr aufwändig umgebaut und bietet seinen Gästen edelste Atmosphäre in erster Linie des Yachthafens. Bevor die Gruppe im Januar in die Winterpause geht –ab Mitte Februar geht’s wieder weiter-, können die Gäste am 25. und 26. Dezember ein exquisites Weihnachtsmenü genieβen oder an Silvester ein Fünf-Gänge-Menü und Livemusik genieβen. www.grupotristan.com

Es Molí d’en Bou, Sa Coma
Tomeu Caldentey, der einzige Mallorquiner unter den vier Michelinstars, führt sein Restaurant seit dem Jahr 2000 und erkocht sich seit 2004 jedes Jahr seinen begehrten Stern. Er bringt traditionelle mallorquinische Gerichte mit frischem Touch auf den Tisch und schwört auf eine einfach, kreative Küche. Für den 1. Weihnachtsfeiertag und Silvester hat sich das Restaurant, das ansonsten im Dezember und Januar geschlossen ist, besondere Menüs ausgedacht, um den Gästen an Mallorcas Ostküste besondere Gaumenerlebnisse zu bieten. Als Clou bereitet Tomeu Caldentey auβerdem für Silvester ein Gourmet-Takeaway-Menü vor, für diejenigen, die das Jahresende lieber zu Hause verbringen, aber dennoch nicht auf ein besonderes Essen verzichten wollen. www.esmolidenbou.es

Es Racó d’es Teix, Deià
Am Fuβe des Teix-Berges, im malerischen Bergdorf Deià, residiert Josef Sauerschell in seinem Restaurant Es Racó d’es Teix, das er und seine Frau Leonor Payeras im Jahr 2000 eröffneten, schon im Jahr darauf erhielt er seinen Michelin-Stern, den er auch in diesem Jahr wieder erkochte. Sauerschells Kreationen basieren auf reinen, besonderen Aromen und setzen auf die klassische Mittelmeerküche mit einem zeitgemäβen Dreh. www.esracodesteix.es

 

Foto: Lolo Stürmchen







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *