Teneriffa: Mehr als schwarzer Sand und Vulkane


08 Dez 2010 [09:37h]     Bookmark and Share


Teneriffa: Mehr als schwarzer Sand und Vulkane

Teneriffa: Mehr als schwarzer Sand und Vulkane



Online-Reiseportal reise.com zeigt im Dezember die unbekannten Seiten der Insel des ewigen Frühlings Teneriffa

SINGEN – Erstklassige Weine, weiße Tiger und futuristisches Design: Teneriffa hat mehr zu bieten als schwarzsandige Strände, den beliebten Loro Parque und eindrucksvolle Vulkanwüsten. Das Online-Reiseportal reise.com stellt die kanarische Ferieninsel im Dezember als „Destination des Monats“ vor. In Zusammenarbeit mit dem Fremdenverkehrsamt Teneriffas wirft reise.com mit informativen Beschreibungen, Tipps und Videos auch einen Blick auf die weniger bekannten Facetten der Insel.

Dank ihrer ganzjährig milden Temperaturen ist die Vulkaninsel Teneriffa auch im Winter ein beliebtes Reiseziel. In der Rubrik „Unser Tipp Teneriffa“ finden Urlauber auf der Webseite einen Monat lang die wichtigsten Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Wasseraktivitäten, Natur, Attraktionen und Kulinarik: „In vier ein halb Stunden Flugzeit tanken Urlauber Sonne auf der Insel des ewigen Frühlings“, sagt Jessica Karkut, Portalmanagerin. Neben einer Vielzahl von Informationen finden User auch die besten Angebote für einen Teneriffa-Urlaub.

Der perfekte Ausgangspunkt, um die Insel kennenzulernen, ist die Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife, deren Sehenswürdigkeiten in einem Video vorgestellt werden. Eines der Highlights der Inselhauptstadt ist das 2003 fertig gestellte Auditorio de Tenerife. Die moderne Kongress- und Konzerthalle zählt mit ihrem futuristischen Design zu den bekanntesten Wahrzeichen der Inseln. Das Kontrastprogramm liefert das kleine Bergdorf Masca im Nordwesten der Insel. Bis vor einigen Jahren nur zu Fuß oder mit einem Esel zu erreichen, schlängelt sich heute eine schmale Straße zu dem Dorf. Von dort führt eine dreistündige Wanderung durch die Masca-Schlucht bis zur Küste. Zur Entspannung lohnt sich ein Abstecher zu einem der schönsten schwarzsandigen Strände an der Playa Martiánez, auch ein beliebtes Revier für Surfer.

Weit über die Landesgrenzen bekannt ist der Loro Parque in Puerto de la Cruz. Der Tierpark im Norden Teneriffas wurde im Stil eines tropischen Gartens angelegt und beherbergt die größte Papageiensammlung der Welt. In dem Video entführt das Team von reise.com die Zuschauer auf eine Entdeckungstour durch den beliebtesten Tierpark Teneriffas. Tierisch viel Spaß haben Klein und Groß auch im Junglepark mit seinen vielen verschiedenen Affenarten. Das Highlight des Parks sind die seltenen weißen Tiger. In Deutschland weitgehend unbekannt sind die erstklassigen Weine der Insel. Das milde Klima und die vulkanischen Böden verleihen den Weinen von Teneriffa ein ganz besonderes Aroma. Im Film erfahren Urlaubswillige, wie sich der Weinanbau auf der Insel im Laufe der Jahrhunderte verändert hat. Souvenirtipp von reise.com: Der traditionelle Bananenlikör.

Foto: Lolo Stürmchen






  • Palma.guide


Adresse
w&p Wilde & Partner
Public Relations GmbH
Nymphenburger Straße 168
80634 München/Germany
Tel.: +49 - (0)89 - 17 91 90 - 0
Fax: +49 - (0)89 - 17 91 90 - 99

Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*