Streik in Finnland: Air Baltic setzt größere Maschinen ein


02 Dez 2010 [08:43h]     Bookmark and Share


Streik in Finnland: Air Baltic setzt größere Maschinen ein

Streik in Finnland: Air Baltic setzt größere Maschinen ein



Air Baltic wird auf ihren Strecken zwischen Riga und den zehn Zielen in Finnland größeres Fluggerät einsetzen

Riga/Berlin  – Air Baltic wird auf ihren Strecken zwischen Riga und den zehn Zielen in Finnland größeres Fluggerät einsetzen. Die lettische  Fluggesellschaft will damit den vom Streik in Finnland betroffenen Passagieren weiterhelfen.

Dazu Tero Taskila, Chief Commercial Officer von Air Baltic: „2009 konnte Air Baltic einen Rekordgewinn durch einen zuverlässigen Service zu niedrigen Preisen erreichen. Jeden Monat haben sich unsere Passagierzahlen auf den finnischen Routen nahezu verdreifacht. Auf unseren Strecken nach und in Finnland werden wir nun größere Flugzeuge einsetzen, so dass die Passagiere, die von dem derzeitigen Streik in Finnland betroffen sind, alle 80 Ziele von Air Baltic in Europa, Nahost und Zentralasien erreichen können.“

Air Baltic bietet in Finnland Verbindungen zu zehn Destinationen an: Helsinki, Turku, Tampere, Oulu, Lappeenranta, Vaasa, Kuusamo, Kuopio, Rovaniemi und Kittilä.

Von ihrem Heimatflughafen Riga bedient Air Baltic über 80 Destinationen. Über das Drehkreuz erhalten Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bequem Anschluss zum Streckennetz von Air Baltic in Europa, der GUS und dem Nahen Osten, darunter viele Ziele in Skandinavien und Russland.

Foto: Carstino Demonte/ Touristikpresse.net







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *