Studiosus mit Deutschem Nachhaltigkeitspreis für „nachhaltigste Zukunftsstrategie“ ausgezeichnet


02 Dez 2010 [09:36h]     Bookmark and Share


Studiosus mit Deutschem Nachhaltigkeitspreis für „nachhaltigste Zukunftsstrategie“ ausgezeichnet

Studiosus mit Deutschem Nachhaltigkeitspreis für „nachhaltigste Zukunftsstrategie“ ausgezeichnet



Ehrung für Studiosus-Engagement: Der Marktführer bei Studienreisen ist am 26. November in Düsseldorf mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie „nachhaltigste Zukunftsstrategien (KMU)“ prämiert worden.

München – Ehrung für Studiosus-Engagement: Der Marktführer bei Studienreisen ist am 26. November in Düsseldorf mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie „nachhaltigste Zukunftsstrategien (KMU)“ prämiert worden.

Die Jury würdigte damit die „konsequente Ausrichtung von Studiosus auf soziale und ökologische Belange“. Das Unternehmen stelle sich in besonderer Weise aktuellen und zukünftigen Herausforderungen nachhaltiger Entwicklung. Im ökologischen Bereich bemühe sich Studiosus, so die Jurybegründung, die Transportenergiebilanz pro Reise zu senken und Luft- und Wasserverschmutzung sowie den Ressourcenverbrauch zu verringern. Zudem habe Studiosus als erster europäischer Reiseveranstalter ein UmweltManagementSystem (UMS) eingerichtet. Im sozialen Bereich lege der Reiseveranstalter höchsten Wert auf die Berücksichtigung der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen in den Gastgeberländern: Land und Leuten solle so begegnet werden, dass Tourismus akzeptiert und die Gäste willkommen seien. Dafür hätte Studiosus zahlreiche weltweite Initiativen und Projekte zur Förderung von Menschenrechten, Arbeitsstandards und Antikorruption gestartet, die durch die gemeinnützige Studiosus Foundation e. V. gesteuert würden. Der Kontakt zwischen Touristen und den Menschen des Gastlandes sei zudem bei allen von Studiosus angebotenen Reisen fester Programmbestandteil.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis prämiert Unternehmen, Produkte und Marken, die vorbildlich wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden. Der Preis wird in mehreren Kategorien vergeben. Rund 560 Unternehmen haben am diesjährigen Wettbewerb teilgenommen. Als Juroren wirkten unter anderem Prof. Dr. Klaus Töpfer (Exekutivdirektor des UNEP a.D., Gründungsdirektor des IASS Potsdam), Max Schön (Präsident der Deutschen Gesellschaft des Club of Rome) und Dr. Jürgen Heraeus (Vorsitzender von UNICEF Deutschland). Leiter der Jurysitzung war Dr. Günther Bachmann (Generalsekretär des Rats für Nachhaltige Entwicklung). Detaillierte Informationen zum Deutschen Nachhaltigkeitspreis und zur Jurybegründung sind im Internet unter www.deutscher-nachhaltigkeitspreis.de abrufbar.

Foto: Edgar Delmont







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *