DRF Luftrettung übergibt Defibrillator an City Airport Bremen


12 Nov 2010 [10:42h]     Bookmark and Share




Gestern hat die DRF Luftrettung dem City Airport Bremen einen Erste-Hilfe-Defibrillator zur Verfügung gestellt. Vor dem Rettungshubschrauber übergab Karl-Heinz Heitmüller, Stationsleiter der DRF Luftrettung in Bremen, das Gerät an den Leiter der Flughafen-Feuerwehr, Hartmut Wagner.

Bremen – Damit verfügt der Flughafen Bremen über einen ersten öffentlich zugänglichen Defibrillator, den Laien und Reisende schnell und einfach bedienen können. Jährlich sterben über 100.000 Menschen am plötzlichen Herztod. Direkte Ursache ist in den meisten Fällen das sogenannte Herzkammerflimmern. Mit dem Defibrillator, auch AED-Gerät (Automatisierter Externer Defibrillator) genannt, können Laien durch gezielte Stromstöße die normale Herzfunktion wieder herstellen und so Leben retten. 

Der City Airport Bremen ist mit über 2,6 Millionen Fluggästen im Jahr sehr stark frequentiert. Das neue Gerät ist an einem strategisch vorteilhaften Standort in Terminal 3 platziert und umgehend einsatzfähig. Dank des Defibrillators der DRF Luftrettung kann den Besuchern des Flughafens ein noch sichereres Gefühl vermittelt werden.

„Wir haben dem Flughafen in Bremen einen Defibrillator übergeben, um die Überlebenschance von Menschen, die einen plötzlichen Herzstillstand erleiden, zu verbessern. Wir setzen uns zum Wohle unserer Patienten dafür ein, dass mehr Defibrillatoren im öffentlichen Raum zugänglich sind. Da unser Rettungshubschrauber seit vielen Jahren am Bremer Flughafen beheimatet ist, fühlen wir uns diesem Standort besonders verbunden“, erläutert Victor Felber, Geschäftsführer des DRF e.V., den Beweggrund für die Spende der DRF Luftrettung.

 







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *