Neue Familienbroschüre von Schweiz Tourismus erschienen


12 Nov 2010 [12:34h]     Bookmark and Share


Neue Familienbroschüre von Schweiz Tourismus erschienen

Neue Familienbroschüre von Schweiz Tourismus erschienen



Auf 64 Seiten porträtiert die neue Broschüre von Schweiz Tourismus „Familien.“

Zürich – Auf 64 Seiten porträtiert die neue Broschüre von Schweiz Tourismus „Familien.“ die schönsten Ferienorte und attraktivsten Unterkünfte für große und kleine Gipfelstürmer: 21 Ferienorte tragen das Gütesiegel „Familien willkommen“ und in 33 Schweizer KidsHotels sind die Kinder Könige. Unzählige Abenteuer erleben und entspannte Momente mit der ganzen Familie genießen – Familienurlaub in der Schweiz bietet beides. Dabei gibt es wieder viel Neues zu entdecken wie die neue Tubing-Anlage in Maloja in Engadin St. Moritz, die riesige Eisbahn auf dem Bundesplatz in Bern oder den Erlebnispark Starterland in Engelberg und das neue Reka-Feriendorf in Sörenberg in der Region Luzern – Vierwaldstättersee. Dazu bieten sich Bauernhöfe, Interhome-Ferienwohnungen und Schweizer Jugendherbergen als Unterkünfte für Familienurlaub an. Weitere Informationen gibt es im Internet und unter der kostenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus 00800 100 200 30 mit persönlicher Beratung.

Auf 64 Seiten präsentiert die neue Broschüre von Schweiz Tourismus „Familie.“ das umfassende Angebot für Familienurlaub in der Schweiz. 21 Schweizer Urlaubsorte sind mit dem Gütesiegel „Familien willkommen“ ausgezeichnet worden. Um das Qualitätsgütesiegel zu erhalten, müssen die Ferienorte strenge Kriterien erfüllen, wie zum Beispiel abwechslungsreiche Urlaubsprogramme, spannende Themenwege, abenteuerliche Seilparks, Kinderskischulen und eine familienfreundliche Infrastruktur. Familienferienorte gibt es in allen Schweizer Ferienregionen vom Berner Oberland übers Haslital nach Graubünden, in der Ostschweiz/Liechtenstein bis ins Tessin, im Wallis, in der Zentralschweiz, im Freiburgerland, Schweizer Mittelland und im Genferseegebiet. Ebenfalls hoch im Kurs stehen die 33 KidsHotels in der Schweiz, die sich durch ihre speziell auf die Bedürfnisse von Familien abgestimmten Einrichtungen und Serviceleistungen auszeichnen.

Preiswert übernachten können Familien in den Ferienwohnungen und -chalets von Interhome und in den Jugendherbergen mit Familienzimmern direkt am See oder mitten in der Stadt. Im Dezember 2010 eröffnet das neue Reka-Feriendorf in Sörenberg in der Region Luzern – Vierwaldstättersee. Nach dem Motto „bezahlbar und überdurchschnittliches Angebot“ sind in den Reka-Feriendörfern Zusatzleistungen wie Hallenbad, Rekalino-Familienprogramm mit Kinderbetreuung, Gemeinschaftsräume und Spielzimmer im Preis inbegriffen. Neben diesen Angeboten können bei Reka auch über 1300 familienfreundliche Ferienwohnungen und über 220 Unterkünfte auf Bauernhöfen in der ganzen Schweiz im Winter wie im Sommer gebucht werden.

Für die Wintersaison haben die Schweizer Urlaubsorte viele neue Angebote für erlebnisreichen Familienurlaub. So bietet der Familienferienort Maloja in Engadin St. Moritz eine neue Tubing-Anlage. In Engelberg machen Kids ihre ersten Skiversuche im neuen Erlebnispark Starterland. Auch die Schweizer Städte locken mit besonderen Angeboten: In Bern ist auf dem Bundesplatz während der Wintermonate auf einer 700 Quadratmeter großen Eisbahn Schlittschuhlaufen angesagt. Ein Tipp für jede Jahreszeit ist ein Ausflug in den Zoo. So ist beispielsweise der auf dem Zürichberg gelegene Zoo in Zürich mit besonderer Philosophie einen Besuch wert: der Zoo Zürich sieht sich als Naturschutzzentrum. Nicht mehr möglichst viele, möglichst exotische Tiere werden ausgestellt, statt dessen soll bedrohten Tierarten ein Überleben ermöglicht werden.

Ganz entspannt reisen Familien mit dem Swiss Travel System (STS), einem Angebot der Schweizer Bahnen. Mit den attraktiven Pauschalfahrausweisen für kombiniertes Reisen mit Bahn, Bus und Schiff, wie Swiss Pass oder Swiss Flexi Pass inkl. Gratis-Familienkarte, fahren Kinder bis 16 Jahre kostenlos mit.

Foto: Lolo Stürmchen







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *