TUI Umweltmanager übernimmt Professur an Hochschule Harz


08 Nov 2010 [08:03h]     Bookmark and Share


TUI Umweltmanager übernimmt Professur an Hochschule Harz

TUI Umweltmanager übernimmt Professur an Hochschule Harz



Mehr Umweltinformationen in den Katalogen

Wernigerode/Hannover – Harald Zeiss übernimmt ab 1. Januar 2011 an der Hochschule Harz in Wernigerode die Professur für Tourismus- und Umweltmanagement; gleichzeitig bleibt er Leiter des Umweltmanagements der TUI Deutschland. Armin Willingmann, Professor und Rektor der Hochschule, sagt: „Wir sind sehr froh, dass wir mit Dr. Zeiss einen Fachmann gewinnen konnten, der sowohl über viel Erfahrung in der Praxis verfügt als auch über einen ausgewiesenen akademischen Hintergrund. Von dieser Kombination werden unsere Studierenden profitieren.“

Für Harald Zeiss ist die Kombination aus praktischer Arbeit auf der einen Seite sowie Forschung und Lehre auf der anderen Seite gleichfalls reizvoll: „Gerade im Bereich Umweltmanagement gibt es noch große Entwicklungsmöglichkeiten für Unternehmen. Mein Ziel ist es, an der Schnittstelle zwischen Universität und Wirtschaft sowohl akademisch als auch sehr praktisch Themen voranzutreiben.“

Das gelte, so Zeiss weiter, auch für das Umweltmanagement der TUI, das sich fortwährend entwickeln müsse. Aktuell können Kunden in den neuen Katalogen für die Sommersaison 2011 erstmals sehen, wie zufrieden die bisherigen Gäste mit der Umweltsituation in den Hotels sind. „Auf diese Weise stellen wir größere Transparenz her“, erklärt Zeiss, „ich hoffe, dass jetzt noch mehr Gäste ihre Unterkunft nach ökologischen Kriterien auswählen“. In den Katalogen sind zudem die 100 ökologischsten Hotels als Umweltchampion ausgezeichnet, dazu kommen die TUI eigenen Häuser mit dem Label Ecoresort.

Neu ist auch ein Hinweis, wie hoch die Klimabelastung durch den Flug ist, exemplarisch für einen Flug von Frankfurt in das jeweilige Urlaubsland. Nach Palma de Mallorca zum Beispiel sind das 273 Kilogramm CO2. Gäste können diese Emissionen beim Kooperationspartner Myclimate mit einem Klimabeitrag kompensieren. Zeiss: „Wir sind überzeugt, dass wir mehr tun müssen, um das Klima zu schützen. Mit der Erklärung in den Katalogen wollen wir mehr Kunden als bisher gewinnen, uns dabei zu unterstützen. Schließlich haben wir ein gemeinsames Interesse daran.“

Dr. Harald Zeiss arbeitete nach seinem Einstieg bei der TUI im November 2005 als Referent in der Quellmarktstrategie, bevor er im Juni 2006 die Leitung des Kundenservice übernahm. Von Mai 2007 bis Oktober 2008 verantwortete er im Bereich Einkauf Westliches Mittelmeer die Produktplanung und den Einkauf der Kanarischen Inseln als Area Manager. Später übernahm er die Leitung der Hotelmarke Sensimar und die Produktentwicklung. Seit März 2009 hat er die Leitung des Qualitäts- und Umweltmanagements der TUI Deutschland inne.

Foto: Lolo Stürmchen







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *