Neues aus North Carolina


15 Sep 2010 [10:55h]     Bookmark and Share


Neues aus North Carolina

Neues aus North Carolina



Von Freizeitspaß unter freiem Himmel über einzigartige Unterkünfte und kulinarische Genüsse bis hin zu Kunst und Kultur bieten die reizenden Kleinstädte wie auch die lebendigen Metropolen North Carolinas jedem Besucher etwas

 Charlotte – Die knapp 14.000 m² große, $195 Millionen (ca. Euro 150 Millionen) teure Ruhmeshalle des Motorsportverbands NASCAR wurde kürzlich in Charlotte eröffnet. Sie bietet interaktive Unterhaltung, die dem Erbe und der Geschichte des Stock-Car-Verbands Tribut zollt. Das High-Tech-Gebäude auf vier Ebenen soll Rennsportfreunde und solche, die es werden wollen gleichermaßen bilden und unterhalten. Es enthält Ausstellungen und interaktive Exponate, ein hochmodernes Theater, eine Ehrenhalle für Neuzugänge in die Hall of Fame, ein Restaurant, einen Laden sowie ein Rundfunk- und Fernsehstudio.  www.NascarHall.com

Neues Besucherzentrum eröffnet zum 75. Geburtstag des Blue Ridge Parkway

„Amerikas beliebteste Autostraße“ feiert in diesem Jahr 75 Jahre Parkway-Geschichte, die Kultur der Appalachen und atemberaubende Aussichten. Die ganzjährigen Feierlichkeiten sollen Besucher dazu anregen mitzuhelfen, den Blue Ridge Parkway auch für künftige Generationen zu erhalten (www.BlueRidgeParkway75.org). Kürzlich wurde ein $9,8 Millionen (ca. Euro 7,5 Millionen) teures Besucherzentrum in der Nähe von Asheville eröffnet, das auch ein Kino mit 70 Sitzen umfasst, in dem ein HD-Film zu sehen ist, sowie eine „I Wall“ mit einer interaktiven Karte des Parkway. Die Federal Highway Administration ernannte den Blue Ridge Parkway zur „All-American Road“. www.BlueRidgeParkway.org;
Tel. +1 828 298 5330

Bürgerrechte erhalten in Greensboro einen festen Sitzplatz

Das International Civil Rights Center & Museum wurde dieses Jahr  in Greensboro in genau jenem F. W. Woolworth’s-Gebäude eröffnet, in dem der Protest 1960 begann, der als „Greensboro Sit Ins“ bekannt wurde. Die damaligen Proteste, die ein halbes Jahr lang anhielten, bis die Rassentrennung in der Imbiss-Stube aufgehoben wurde, lösten weitere Protestbewegungen in anderen Städten im ganzen Lande aus. Das Originalrestaurant und dessen Barhocker, die einst „besetzt“ wurden, stehen im Mittelpunkt des Museums. Es enthält 14 Exponate sowie eine Wechselgalerie mit Artefakten und Archiv-Installationen zur Bürgerrechtsbewegung. Eines der Ausstellungsstücke ermöglicht den Besuchern, die Gespräche der vier jungen Männer in dem nachgebauten Studentenwohnheim der North Carolina A&T zu belauschen, die ihrer historischen Tat vorangingen. www.SitInMovement.org;Tel. +1 336 274 9199

Verbringen Sie ein paar Nächte in dem Haus, in dem Nights in Rodanthe gedreht wurde

Das Haus in den Outer Banks, das durch den Film Nights in Rodanthe (deutsch: Das Lächeln der Sterne, 2008) nach dem gleichnamigen Roman von Nicholas Sparks berühmt wurde, konnte vor dem Meer gerettet und in den Zustand während der Dreharbeiten zurückversetzt werden. Es kann nun von Besuchern angemietet werden. Das Gebäude mit dem Namen „Serendipity“, das im Film „Inn at Rodanthe“ hieß, war geschlossen worden, als die Wellen Abwassersystem, Heizung und Klimaanlage fortgespült hatten. Ein Fan des Films kaufte das Haus jedoch, ließ es an eine sicherere Stelle versetzen und liebevoll restaurieren – bis hin zur Tapete aus den 1920er Jahren und den markanten blauen Fensterläden. Die Gäste des Hauses können im Gästebuch auch die Einträge von Richard Gere und Diane Lane lesen. Das Gebäude mit sechs Schlafzimmern und vier Bädern wird von Vacation Traditions vermietet.
 www.VacationTraditions.com; Tel. +1 252 987 1297

Erweiterung des Kunstmuseums für $73 Millionen zeigt Rodin und Rockwell

Im Sommer schloss das NC Museum of Art eine umfangreiche dreijährige Erweiterung mit der Eröffnung eines 11.800 m² großen, $73 Millionen (ca. Euro 56 Millionen) teuren Gebäudes ab, das von dem New Yorker Architekten Thomas Phifer entworfen wurde. Das Museum enthält die Kunstsammlungen des Staates North Carolina, darunter die größte Sammlung von Rodin-Skulpturen im Süden der USA. Es zeigt nicht nur eine Auswahl aus seiner umfassenden Sammlung, sondern organisiert auch eine Vielzahl von Sonderausstellungen und hält ein breites Spektrum an Angeboten zur Bildung und für die Allgemeinheit bereit. Im weiteren Verlauf des Jahres wird das Museum eine neue Ausstellung mit dem Titel „American Chronicles: The Art of Norman Rockwell“ eröffnen.
 www.NCArtMuseum.org; Tel. +1 919 839 6262

New Bern feiert 300jähriges Stadtjubiläum, eröffnet Geschichts- und Bildungszentrum

New Bern, die zweitälteste Stadt North Carolinas, feiert 2010 ihr 300jähriges Bestehen. Dazu bieten New Bern und Craven County das ganze Jahr über eine Vielzahl spezieller kultureller, lehrreicher und historischer Attraktionen, Touren und Freizeitmöglichkeiten für alle.
 www.NewBern300.com; Tel. +1 252 635 1710

Das North Carolina History Education Center soll demnächst  eröffnet werden.

Das neue Zentrum wird ein interaktives, lebendiges Geschichtsmuseum sein und einen neuen Zugang zur historischen Stätte Tryon Palace bieten. Das 5.574 m² große Museum umfasst einen Großen Saal mit multimedialen Exponaten, Geschichtsvorführungen und einer Einführungsausstellung mit dem Titel „It’s about Time“. Die Gäste werden zur besseren Orientierung tragbare „Geschichts¬navigator“-Computer erhalten, die ihr Museumserlebnis bereichern sollen. Das Gerät ermöglicht es den Besuchern, die Vergangenheit zu erkunden, indem es Blickwinkel und Erlebnisse unterschiedlicher Menschen sowie ein unterhaltsames Angebot an Darstellungen, Bildern und Informationen vermittelt. Zum Museum gehört auch das Pepsi Family Center, das junge Besucher mittels der Pepsi-Zeitmaschine von der Gegenwart in ein virtuelles Dorf aus dem Jahre 1835 zurückversetzt. www.TryonPalace.org/historyeducationcenter; Tel. +1 252 514 4900

Andy-Griffith-Museum im echten Mayberry eröffnet

Das Andy Griffith Museum wurde in Mount Airy mit der weltweit größten Sammlung von Andy-Griffith-Memorabilien eröffnet. Griffith wuchs in Mount Airy auf, das ihm als Inspiration für das fiktive Städtchen Mayberry in seiner nach ihm benannten  Fernsehserie aus den sechziger Jahren diente. Das Museum enthält eine wahre Schatztruhe an Erinnerungsstücken, die von Emmett Forrest, einem Freund und Schulkameraden des Schauspielers, gesammelt wurden, darunter die bekannten Schilder von den Türen des Gerichtsgebäudes mit den Aufschriften „Sheriff“ und „Justice of the Peace“ (Friedensrichter) sowie die überdimensionierten Schlüssel zum Gefängnis. Die Sammlung enthält auch Stücke, die von der Witwe des Komikers Don Knotts, der Hilfssheriff Barney Fife spielte, zur Verfügung gestellt wurden, sowie von Schauspielerin Betty Lynn, die Thelma Lou darstellte. Lynn zog 2007 nach Mount Airy, nachdem sie mehrmals das Mayberry Days Festival besucht hatte, eine Feier, die alljährlich Tausende von Fans und einige der Schauspieler in die Stadt lockt. Das ganze Jahr über zeigt Mount Airy zahlreiche Attraktionen, die auf der Sendung basieren, wie etwa Floyd’s City Barber Shop, Snappy Lunch, Squad Car Tours, Opie’s Candy Store und das Old City Jail. In Deutschland ist Griffith vor allem durch die Fernsehserie „Matlock“ bekannt. www.AndyGriffithMuseum.com; Tel. +1 336 786 1604

North Carolina zeigt die unbekannten Seiten des Sezessionskriegs

Von der größten Truppenkapitulation des Krieges über die „Moskitoflotte“ der Konföderierten und nachgebauten „Ironclad“-Schiffen bis zur Rolle der Cherokee-Indianer in diesem Konflikt und dem Geburtsort des „Präsidenten“ der „Underground Railroad“, über die Sklaven in die Freiheit geschmuggelt wurden: North Carolina feiert aus Anlass des 150. Jahrestages seines Ausbruchs die unbekannteren Seiten des Sezessionskriegs. Die Bürgerkriegsgeschichten werden im gesamten Staat verstreut an Wegmarkierungen des „N.C. Civil War Trail“ („Bürgerkriegspfad“) erzählt. In 78 Landkreisen gibt es 173 derartige Markierungen, unter anderem an historischen Stätten des Bundes, des Staates und der Kommunen. Über www.VisitNC.de kann man Broschüren dazu herunterladen. Der Bürgerkriegspfad in North Carolina ist Teil eines Weges, der sich von Maryland bis Tennessee durch fünf Bundesstaaten zieht und mehr als 1.000 Wegpunkte umfasst. Im ganzen Staat werden Bürgerkriegsszenen nachgespielt, und zum Gedenken an den Jahrestag sind zahlreiche weitere Aktivitäten geplant.
 www.VisitNC.com/journeys/highlights/civil-war oder www.NCCivilWar150.com

Biltmore eröffnet Antler Hill Village und die Türen zu seinen schönsten Räume

Biltmore Estate in Asheville hat offiziell das „Antler Hill Village“ eröffnet, das auf dem gleichen Grundstück neben dem Weingut und der River-Bend-Farm liegt. Das über 3.200 ha große Dorf umfasst die neue Cedric’s Tavern mit Restaurant und Kneipe, die Eisdiele Creamery sowie den Ausstellungssaal Legacy, den Laden Traditions und einen neuen Eingang zum Weingut. Als Teil dieses Projekts wurde auch die Biltmore Winery verbessert und um neue Bereiche zur Besichtigung und Weinprobe erweitert. Kurz zuvor war bereits eine Zimmersuite für Besucher freigegeben worden, die bisher nicht besichtigt werden konnte. Zu diesen Räumen gehört auch das Ludwig-XV.-Zimmer, das oft als Herz von Biltmore bezeichnet wird und als einer der schönsten Räume des Anwesens gilt. Es stellt eine innige Verbindung her zwischen den beiden auf Biltmore geborenen Generationen und den Besuchern, die hierher kommen, um das denkmalgeschützte 3.237 m² große Anwesen von George Vanderbilt Washington zu besichtigen. www.biltmore.com; Tel. +1 877 BILTMORE oder +1 828 225 1333

Carowinds lässt höchste, schnellste und längste Achterbahn des Südostens vom Stapel

Carowinds hat 2010 für alle, die höchsten Nervenkitzel suchen, das Angebot durch die Eröffnung der höchsten, schnellsten und längsten Achterbahn des Südostens erweitert. Der „Intimidator“ („Einschüchterer“), der von Motorsportlegende Dale Earnhardt inspiriert wurde, ist eine $23 Millionen (ca. Euro 18 Millionen) teure Stahlachterbahn, die an ihrem höchsten Punkt 71 Meter erreicht und an ihrem ersten Gefällpunkt im Winkel von 74 Grad 64 m in die Tiefe stürzt. Die Fahrgäste erreichen auf der eine Meile (1,62 km) langen Schienenstrecke Geschwindigkeiten von bis zu 129 km/h. Noch packender wird das Erlebnis einer Fahrt auf dem Intimidator durch die Sitzanordnung nach Stadionart unter freiem Himmel, die Dale Earnhardts Nr. 3 Chevrolet Monte Carlo nachempfunden ist und allen Fahrgästen ungehinderten Blick gewährt auf sämtliche aufregenden Stellen der sieben steilen Sturzstellen des Intimidators – eine für jede von ihm gewonnene NASCAR-Meisterschaft. www.carowinds.com; Tel. +1 704 587 9050

Straßen in NC zu nationalen Panoramastraßen erklärt

Die Panoramastraßen (scenic byways) „Outer Banks“ und „Forest Heritage“ wurden zu „National Scenic Byways“ erklärt und erhielten damit die höchste für eine Straße in den USA mögliche Auszeichnung. Der Outer Banks National Scenic Byway beginnt an der Whalebone Junction in der Nähe des Städtchens Nags Head, verläuft in Richtung Süden entlang der Atlantikküste über die Insel Ocracoke bis in den Bereich „Down East“ in der Nähe von Beaufort in Carteret County. Mit Hilfe zweier Fähren können Besucher, die auf dieser Straße unterwegs sind, von den Barriereinseln aus die Strände erleben und das Meer sehen, während sie durch beschauliche kleine Küstendörfer fahren. Der Forest Heritage National Scenic Byway beginnt in Brevard und führt nordwärts durch den Pisgah National Forest, vorbei an dem beliebten Freizeitziel Sliding Rock Falls und der „Cradle of Forestry“ („Wiege der Forstwirtschaft“), wo die erste Forstwirtschaftsschule der USA beheimatet ist. Wer auf dieser Strecke reist, erhält Einblicke in die Geschichte und kann eine herrliche Landschaft genießen, während er auf alten Siedlungsstraßen an Bergen und Wasserfällen vorbeifährt. North Carolina besitzt insgesamt 54 ausgewiesene Panoramastraßen, von denen zwei weitere als „National Scenic Byways“ anerkannt sind. www.ncdot.org/~scenic

Seilrutsche durch das Blätterdach im westlichen North Carolina eröffnet

Touren durch das Blätterdach des Waldes in den Bergen von North Carolina gestatten es Besuchern, sich auf der Höhe der Baumkronen durch den Wald zu bewegen. Navitat Canopy Adventures in den Blue Ridge Mountains bei Asheville verfügt über zehn Seilrutschen mit Längen zwischen 36 und 335 Metern, von denen eine die Benutzer in bis zu 60 Metern Höhe über dem Waldboden schweben lässt. www.navitat.com; Tel. +1 828 626 3700
Nantahala Gorge Canopy Tours in den Great Smoky Mountains lässt die Gäste ebenfalls über dem Waldboden schweben, der mit Berglorbeer, Hartriegelgewächsen, Farnen, Rhododendren, Flammenazaleen, Wilden Magnolien und vielen anderen einheimischen Pflanzen bedeckt ist. Spezielle Baumkronenförster erklären die Natur- und Kulturgeschichte der Schlucht, während die Benutzer der Rutschen von einem Abschnitt zum nächsten wechseln. Die Teilnehmer benutzen drei „Himmelsbrücken“ und fünf Übergangsbrücken, um die elf verschiedenen Seilrutschenabschnitte zu erreichen, die im Zickzack zwischen Hängen, Bäumen und erhöhten Plattformen gespannt sind.
 www.NantahalaGorgeCanopyTours.com; Tel. +1 828 488 0252

Clear Creek Guest Ranch bietet Kurzaufenthalte

Eingebettet in ein stilles Tal mit Aussicht auf Mount Mitchell und den Gebirgszug der Schwarzen Berge (Black Mountains) bietet die Gästeranch Clear Creek nun im Frühjahr und Herbst auch die Möglichkeit zu zweitägigen Kurzaufenthalten zusätzlich zu den drei-, vier- oder siebentägigen Aufenthalten, die auch im Sommer buchbar sind. Zu den Aktivitäten, die hier angeboten werden, gehören Reiten, Wandern, Forellenfischen, Wildwasserfahrten im Schlauchboot, Pferdemalen und ein Gästerodeo, wo sogar Menschen, die zu Anfang der Woche noch nie auf einem Pferd gesessen hatten, einen Preis mit nach Hause nehmen können. Unterkünfte, Mahlzeiten und die meisten Aktivitäten sind im Pauschalpreis enthalten. Die Aktivitäten sind für Kinder aller Altersgruppen geeignet. www.ClearCreekRanch.com; Tel. +1 828 675 4510

Der Wells Fargo Cultural Campus in Charlotte wächst weiter in den Himmel

Durch die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Kultur in Charlotte konnte die „Queen City“ ihrer stetig wachsenden Skyline ein weiteres Wahrzeichen hinzufügen. Der „Wells Fargo Cultural Campus“ umfasst eine Reihe von Museen und Theatern in Uptown Charlotte. Das Bechtler Museum of Modern Art, ein $18 Millionen (ca. Euro 14 Millionen) teures, 3.250 m² großes Museum moderner Kunst, wurde im Januar 2010 eröffnet. www.bechtler.org; Tel. +1 704 975 8330.
Zu diesem Projekt gehört auch das Harvey B. Gantt Center for African-American Arts & Culture, das im Oktober 2009 mit 4.645 m² mit Galeriefläche, Unterrichtsräumen und einem Geschenkeladen eröffnet wurde. www.aacc-charlotte.org; Tel. +1 704 374 1565
Das neue Gebäude des Mint Museum of Art in der Stadtmitte wird Ende Oktober fertiggestellt sein und eröffnet werden. www.MintMuseums.org; Tel. +1 704 337 2000

Carolina-Korridor zeigt einzigartige Karussell-Antiquität

Im September 2010 feiert der Burlington City Park den 100. Geburtstag seines Prachtstücks, des Dentzel-Menagerie-Karussells. Es wurde 1910 von der Dentzel Carousel Company gebaut und wird von 46 handgeschnitzten Holztieren geziert, die in drei Reihen angeordnet sind. Die Holzschnitzer von Dentzel waren für ihren Realismus und ihre Liebe zum Detail berühmt, die man an den Gesichtsausdrücken und der natürlich wirkenden Muskulatur der Tiere erkennt, von denen keine zwei gleich aussehen. Die Pferdefiguren besitzen Schweife aus echtem Rosshaar, und alle Tiere sind mit leuchtenden runden Glasaugen ausgestattet.
 www.VisitAlamance.com; Tel. +1 336 570 1444

Whitewater Center eröffnet Mega-Seilrutsche und bietet Tagespässe an

An der neuen 335 Meter langen Seilrutsche im U.S. National Whitewater Center können bis zu vier Personen gleichzeitig hängen und die Aussicht auf das größte zusammenhängende Wildwassergebiet des Zentrums aus der Vogelperspektive genießen. Wem es nach mehr Abenteuer gelüstet, der kann sich auch in die Stromschnellen stürzen, Hochseilkurse und  pfade erkunden oder ein GPS-Navigationsgerät nehmen und an der neuesten Schatzsuch-Verrücktheit der Anlage teilnehmen, dem Eco-Caching. Mit dem neuen „AllSport Pass“ des Zentrums können Gäste mit einem einzigen Pass einen ganzen Tag lang spielen.
 www.usnwc.org; Tel. +1 704 391 3900

Harrah’s eröffnet Reisebus-Lounge und bietet vollen Bar-Service

Harrah’s Cherokee Casino & Hotel hat eine neue Reisebus-Lounge mit ebenerdigem Zugang zum Spielkasino für die Fahrgäste und einer Entladezone für die Busse eröffnet. Die Lounge mit knapp hundert Sitzplätzen bietet einen bequemen Wartebereich für Busreisende, hochmoderne Bildschirme mit Ankunfts- und Abfahrtsdaten und eine große, gut ausgestattete Lounge für die Busfahrer. Die neue Reisebus-Lounge, zu der auch ein eigenes neues „Total Rewards Center“ gehört, ist mit dem ersten Stockwerk des neuen achtgeschossigen Parkhauses des Kasinos verbunden, in dem fünf Reisebusse Platz finden, um Gäste ein- und aussteigen zu lassen.
Harrah’s hat außerdem kürzlich als eine der neuesten Annehmlichkeiten im Rahmen seiner $633 Millionen (ca. Euro 490 Millionen) teuren Erweiterung vollen Bar-Service eingeführt.
 www.HarrahsCherokee.com; Tel. +1 828 497 7777

N.C. Music Factory bringt neuen Schwung nach Charlotte

Eine historische Mühle im Uptown Village von Charlotte wurde renoviert und in die „N.C. Music Factory“ verwandelt. Night- und Dance-Clubs wie die „Butter Lounge“ und „Crobar“ öffneten in diesem Jahr zusätzlich zur Fillmore Music Hall von Live Nation in diesem Unterhaltungskomplex im 4. Bezirk von Uptown Charlotte. Der Konzertpromoter bucht auch exklusiv das Freiluft-Boutique-Amphitheater der Music Factory mit seinen 5.000 Sitzplätzen. Neben den Musikbühnen wird die N.C. Music Factory Büros, Aufnahmestudios und eine Anzahl Bars und Restaurants enthalten. Einige davon wurden bereits eröffnet, weitere Eröffnungen stehen noch dieses Jahr bevor.
 www.NCMusicFactory.com; Tel. +1 704 987 0612

Fliegerei der Küstenwache im Mittelpunkt einer Ausstellung

Aus heiterem Himmel: Die Fliegerei der US Küstenwache ist das Thema einer neuen Ausstellung im Museum of the Albemarle in Elizabeth City. Sie umfasst mehr als 120 Artefakte, Fotografien, Grafikpaneele und einen Hubschrauber im kindgerechten Format, um die Geschichte der Küsten¬wache von 1790 bis in die Gegenwart zu erzählen. Ein Großteil der Bevölkerung von Elizabeth City besteht aus Angehörigen und Angestellten der Küstenwache, denn die Stadt besitzt den größten Luftstützpunkt der Organisation. www.MuseumOfTheAlbemarle.com; Tel. +1 252 335 1453

Discovery Place wird für $31,6 Millionen renoviert

Der Discovery Place in Charlotte hat sich einer $31,6 Millionen (ca. Euro 24,3 Millionen) teuren Renovierung unterzogen, um neue Ausstellungen zu Wissenschaft und Technik und interaktive Exponate zeigen, Ausstellungen häufiger rotieren zu können und regelmäßiger als bisher Weltklasseausstellungen wie „Körperwelten“ und die Schriftrollen vom Toten Meer bieten zu können. Weitere Ziele sind die bessere Steuerung des Besucherstroms sowie der Ausbau der Infrastruktur. Die siebzehnmonatige Renovierungsphase wurde im Juni abgeschlossen. www.DiscoveryPlace.org; Tel. +1 704 372 6261

Paula Deen’s Kitchen kommt nach Cherokee

Als Teil der $636 Millionen (ca. Euro 490 Millionen) teuren Erweiterung von Harrah’s Cherokee Casino & Hotel wird Ende 2010 Paula Deen’s Kitchen dort eröffnet werden, ein Restaurant mit Vollbedienung und 404 Sitzplätzen, das ein Frühstück, Mittag- und Abendessen à la carte bietet und in Dekor und Ambiente an Paula Deens legendäres Haus in Savannah und dessen Küche erinnert. Neben dem Restaurant wird es einen 167 m² großen Paula-Deen-Laden geben, in dem man Paulas Kochbücher, Gewürze und Nahrungsmittel, Küchengeschirr, Kleidung mit Emblem sowie Geschenke erstehen kann.
 www.HarrahsCherokee.com; Tel. 1-800 427 7247 (kostenlos, nur aus Nordamerika)

Outer Banks bieten neue Tram-Tour durch Naturschutzgebiet Alligator River

Besuchern ist es nun möglich, an einer kostenlosen geführten Safaritour in einer offenen Tram durch das Alligator-River-Naturschutzgebiet teilzunehmen. Dabei können sie Meeresschildkröten, Vögel und sogar Schwarzbären sehen. Während der Sommermonate bieten die Mitarbeiter von U.S. Fish and Wildlife die Tramtour allwöchentlich donnerstags von 13:30 bis 15:30 Uhr an, außerhalb der Saison gibt es eine Tour pro Monat an einem Samstag. Gruppen müssen die Tour vorab reservieren. Während des „Wings over Water Wildlife Festival“ im November dieses Jahres werden zahlreiche spezielle Tramtouren am Alligator River und einige auch auf Pea Island angeboten werden.
www.fws.gov/alligatorriver/spec.html; Tel. 1 877 629 4386 (kostenlos, nur aus Nordamerika)

Neues von den Unterkünften

Charlotte erhält erstes LEED-konformes Ritz-Carlton

The Ritz-Carlton Charlotte am Bank of America Center eröffnete im Oktober 2009 im Herzen von Uptown als erstes Hotel für Ritz-Carlton und für die Stadt Charlotte, das den Normen für „Leadership in Energy and Environmental Design“ (LEED) entspricht. Das zeitgemäße 147 Zimmer-Hotel befindet sich in einem schnittigen 18stöckigen Gebäude, das die Anforderungen für das LEED-Zertifikat Gold des amerikanischen „Green Building Council“ erfüllt. Die Gästezimmer in The Ritz-Carlton beginnen bei einer Fläche von 47 m² und bieten einzigartige verbesserte Luftqualität dank eines hochmodernen Luftaustauschsystems, das auf effiziente Art große Mengen Außenluft durch die Zimmer und Suiten zirkuliert. Als weiteres Zeichen seines „grünen“ Engagements verwendet das Hotel ein ausgeklügeltes Natura-Wasserklärungssystem, das jährlich 73.000 Kunststoff-Flaschen und damit mehr als 104 Barrel (ca. 16.500 Liter) Öl einspart sowie den CO2-Ausstoß um 44,5 Tonnen vermindert und etwa 640 Millionen kJ elektrischer Energie einspart.
 www.RitzCarlton.com; Tel. +1 704 547 2244

Harrah’s Cherokee wird zum größten Hotel des Staates erweitert

Harrah’s Cherokee Casino & Hotel baut derzeit an einem Luxushochhaus mit 532 Gästezimmern im Rahmen einer Erweiterung, die die Anlage zum größten Hotel des Staates wachsen lassen wird. Nach der Fertigstellung im Jahre 2012 wird das 15 ha große Gelände über ein Veranstaltungszentrum mit 3.000 Sitzplätzen, Unterhaltungs- und V.I.P.-Lounges, ein 1.486 m² großes „Spa“, zusätzliche Restaurants und Geschäfte sowie Hotel- und Kasinoparkhäuser verfügen. Zudem renoviert Harrah’s Cherokee die bestehenden Kasinoeinrichtungen und verdoppelt die Fläche der Kasinoetage auf 13.935 m², während die Anzahl der Videospiele und Spieltische erhöht wird. In der Anlage wird auch Indianerkunst der „Eastern Band“ der Cherokee verarbeitet.
 www.HarrahsCherokee.com; Tel. 1-800 427 7247 (kostenlos, nur aus Nordamerika)

King’s Daughters Inn eröffnet als Luxus-Frühstückspension

Das King’s Daughters Inn hat im vergangenen Jahr in Durham eröffnet und bietet den Luxus eines erstklassigen Hotels mit der Gemütlichkeit einer Frühstückspension. Das Gebäude wurde in den 1920er Jahre von der Ortsgruppe des „International Order of King’s Sons and Daughters“ als Heim für alleinstehende ältere Damen errichtet und wurde nun in ein „Bed & Breakfast“ (B&B) mit 17 Gästezimmern umgebaut. Die Verwandlung des „King’s Daughters Home“ in das „King’s Daughters Inn“ wurde dabei von drei Grundsätzen geleitet: der Wiederherstellung und dem Schutz der historischen Bausubstanz zum Nutzen künftiger Generationen, der Achtung vor der Umwelt und der Verwendung der aktuellsten verfügbaren Technik.
 www.TheKingsDaughtersInn.com; Tel. +1 919 354 7000

Shell Island Suites werden für $10 Millionen renoviert

Die Shell Island Oceanfront Suites in Wrightsville Beach erscheinen nach einer $10 Millionen (ca. Euro 7,7 Millionen) teuren Renovierung der Balkone, des Eingangsbereichs, der Wandelhalle, der Aufzüge, der öffentlichen Bereiche und der Hallen- und Freibadbereiche in neuem Glanz. Die Maßnahmen wurden im Juni 2009 abgeschlossen.
 www.ShellIsland.com; Tel. +1 910 256 8696

Neue Hotels setzen in North Carolina zum Höhenflug an

Wenn IKEA Hotels entwerfen würde, dann sähen sie wohl so aus. aloft (übersetzt etwa: „empor“) ist eine neue Hotelmarke von den gleichen klugen Köpfen, die sich bereits die ultraschicken W Hotels ausgedacht haben. North Carolina besitzt mehrere alofts. Das erste befindet sich im Mischnutzgebiet „The EpiCentre“ in der Innenstadt von Charlotte. Oasen wie die W XYZ Bar, der Imbiss „Re:Fuel 24/7“ und die „Re:Mix“-Wandelhalle sind zeitgemäß gestaltet und laden die Gäste ein, miteinander ins Gespräch zu kommen. In den Zimmern sind die Betten zu den überdimensionierten Fenstern statt zur üblichen Kommode oder zum Schrank hin ausgerichtet. Die durchschnittliche Zimmerfläche beträgt 30 m², bei einer Deckenhöhe von 2,74 m. Weitere alofts haben im Februar 2010 im Stadtteil Ballantyne im Süden von Charlotte und im Mai in Chapel Hill ihre Pforten geöffnet.
 www.StarwoodHotels.com/alofthotels/index.html;
 Tel. 1 877 GO ALOFT (kostenlos, nur aus Nordamerika)

Bau des Wilmington-Kongresszentrums am Flussufer schreitet voran

Der Bau des Wilmington Convention Center, das im September dieses Jahres eröffnet werden soll, schreitet voran. Das Kongresszentrum wird über rund 5.850 m² Tagungsfläche, ein Parkdeck für 581 Fahrzeuge sowie Grünflächen entlang des Flusses verfügen. Ein privat finanziertes Voll-Service-Hotel wird neben dem Zentrum errichtet, ebenso wie ein hochwertiger Jachthafen mit komplettem Serviceangebot und 200 Anlegestellen als erste Phase eines langfristigen Projekts, zu dem auch Gastronomie, Gewerbebetriebe und Wohngebäude zählen.
 www.BusinessMadeCasual.com; Tel. 1 800 650 9064 (kostenlos, nur aus Nordamerika)

Ausblick

Pinehurst gibt dem legendären Platz Nr. 2 seine Donald-Ross-Ästhetik wieder

Pinehurst Resort hat das renommierte Unternehmen Coore & Crenshaw Inc. beauftragt, dem Meisterschaftsgolfplatz Nr. 2 seinen natürlichen wie auch strategischen Charakter wiederzugeben. Der Umbau wird dem Platz Nr. 2 seine natürliche Ästhetik zurückgeben, die seinen ursprünglichen Boden und seine ursprüngliche Topographie verdeutlichen und erneut das strategische Spiel ermöglichen, das sich Donald Ross einst ausgedacht hatte, als er den Platz entwarf, das jedoch im Lauf der Jahre verlorenging. Zu den Veränderungen gehören Sandbereiche, heimisches Süßgras und natürliche Bunkerränder, eine Verbreiterung der Fairways auf das Maß, das sie zwischen 1935 und 1960 hatten, und eine Verringerung der Anzahl der gepflegten Roughs. Core und Crenshaw begutachteten historische Fotografien im Tufts-Archiv sowie Unterlagen und Zeichnungen zu den Bewässerungsplänen des Platzes, die zeigen, wie er sich von weichen Fairway-Begrenzungen zu den vollständig gepflegten Grasflächen entwickelte, die man in der heutigen Zeit kennt. Die Arbeiten werden schrittweise während des laufenden Jahres ausgeführt, so dass weder der Platz noch einzelne Bahnen gesperrt werden müssen, bis er vom 15. November 2010 bis zum 2. März 2011 ohnehin zur Winterpause schließt. Wenn der Großteil der Arbeit Anfang 2011 beendet sein wird, wird es nur noch einen minimalen Anteil an gemähtem Rough geben sowie größere Spielflächen und eine bessere Anpassung an die Sandhügellandschaft, die hier noch existierte, als Hogan, Snead, Nelson und Nicklaus auf diesem Platz spielten.
 www.PinehurstResort.com; Tel. 1 800 487 4653 (kostenlos, nur aus Nordamerika)

African-American Heritage Music Trail bringt Jazz- und Blueslegenden nach Hause

North Carolina war die Heimat einiger legendärer Figuren aus der Geschichte von Jazz, Blues und Gospel, darunter John Coltrane, Thelonius Monk, Reverend Gary Davis, Blind Boy Fuller und Elizabeth Cotton. Der entstehende „African-American Heritage Music Trail“ verspricht künftigen Besuchern, sie auf eine Reise zu den Blues- und Jazztalenten mitzunehmen, die aus dem östlichen North Carolina stammen. Dieses Kulturtourismuserlebnis wird in Kinston beginnen und acht Landkreise umfassen, nämlich Lenoir, Greene, Jones, Pitt, Wayne, Wilson, Nash und Edgecombe. Der Lehrpfad soll 2012 fertiggestellt sein und interaktive Videos sowie Audiokioske der Musiker enthalten. www.NCCulture.com; Tel. +1 919 807 6520

North Carolina Aquariums planen Bau von Lehr-Seebrücken zum Angeln im Meer

Ab 2010 und bis ins Jahr 2012 hinein planen die North Carolina Aquariums den Bau und Betrieb dreier sturmfester Seebrücken zum Angeln, und zwar jeweils eine in der Nähe jedes der drei staatlichen Aquarien: Fort Fisher, Pine Knoll Shores und Roanoke Island. Die geplanten Brücken sollen rund 300 m in den Atlantik hinausragen. Der Entwurf berücksichtigt die Anforderungen für umweltgerechtes Bauen und für die Regenwasser-aufbereitung. Zu den zahlreichen geplanten Programmen gehören Wissenschafts-Camps, Seminare zum naturschutzkonformen Fischen, Schulprogramme, Übernachtungen, Strand-wanderungen, Kajakausflüge und Surfkurse.
 www.NCAquariums.org; Tel. 1 800 832 3474 (kostenlos, nur aus Nordamerika)

Kings Mountain Gateway Trail

Der Kings Mountain Gateway Trail ist ein Weg durch die Natur, der die Stadt Kings Mountain mit dem Crowders Mountain State Park und dem Kings Mountain State Park sowie dem Kings Mountain National Military Park und den Wanderwegen Overmountain Victory Trail und Appalachian Trail verbindet. Der etwa 13 bis 16 km lange Pfad wird aus asphaltierten Abschnitten, Schotterstrecken und einbahnigen Radwegen bestehen, die im Laufe der nächsten Jahre freigegeben werden sollen. Die erste Phase mit dem Ausgangspunkt, einem Picknickbereich und rund drei Kilometern Weg, die teils aus Asphalt und teils aus Schotter bestehen, wurde im November 2009 ihrer Bestimmung übergeben.
 www.KMGatewayTrails.org; Tel. +1 704 739 4755

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen zu den im Text erwähnten Themen sind (meist in englischer Sprache) auf den dort genannten Websites zu finden. Verbrauchern steht für alle Fragen rund um North Carolina die North Carolina Division of Tourism, c/o Wiechmann Tourism Service GmbH, Scheidswaldstraße 73, 60385 Frankfurt, Telefon +49 69 25538 260, Telefax +49 69 25538 100 zur Seite. Deutschsprachige Informationen zu North Carolina gibt es auch im Internet: Unter www.VisitNC.de kann der „Tar Heel State” rund um die Uhr besucht werden.

Foto: AKB Marketing







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *