Coole Outdoorerlebnisse in „Cold Hawaii“


06 Sep 2010 [09:23h]     Bookmark and Share


Coole Outdoorerlebnisse in „Cold Hawaii“

Coole Outdoorerlebnisse in „Cold Hawaii“



Im September einen frischen Wind um die Nase wehen lassen. Und den Weltbesten dabei zusehen, wie sie mit ihm surfen: Die attraktive Urlaubsregion „Klitmøller“, auch bekannt unter dem Namen „Cold Hawaii“, trägt von 13. bis 19. September die internationale Wave-Windsurfmeisterschaft aus.

Klitmøller – Wer Surf-Action, weiße Sandstrände und attraktive Naturlandschaften erleben will, muss nicht unbedingt nach Hawaii fliegen. Viel näher liegt „Cold Hawaii“: so nennt sich die Region rund um Klitmøller in Dänemark, wo von 13. bis 19. September der Weltcup der Professional Windsurfing Association (PWA) stattfindet.

Klitmøller liegt im Norden Jutlands und ist Teil von Dänemarks erstem Nationalpark. Der Nationalpark Thy wird auch „Dänemarks letzte Wildnis“ genannt: auf rund 25.000 Hektar finden sich einzigartige Küsten- und Dünenlandschaften, große Seen und ein Wildreservat.

In dieser ursprünglichen Umgebung dominieren die Elemente Wind und Wasser. So ist es nur logisch, dass Klitmøller nun zum ersten mal den bedeutsamen Wave-Windsurfcup der PWA austrägt. Dazu der PWA Tourmanager Rich Page: “Die PWA freut sich sehr, nun endlich nach Klitmøller zu kommen im Rahmen des PWA World Cup. Klitmøller ist nicht nur seit langem eine etablierte Wavesurf-Location, auch die PWA-Surfer besuchen diesen einzigartigen Spot seit langem zum Trainieren. Daher ist ein Platz in der Tour schon lange überfällig.“

Die Zuschauer erwartet in diesem Zusammenhang ein spannender Wettkampf mit den 48 weltbesten Wave-Surfern der Welt. Bis zu sechs Meter hoch können die Wellen in Klitmøller werden: Sie bilden sich auf dem langen Weg von Island und den Faröer-Inseln zur Küste Thys. Bei idealen Bedingungen springen die Champs auf diesen Wellen bis zu 15 Meter hoch.

Am Rande der Veranstaltung gibt es für den Klitmøller-Besucher ebenfalls viel zu entdecken: In der Umgebung gibt es viele naturnahe Rad- und Wanderwege, die an den Dünen entlang oder durch die Kiefernwälder führen. Dabei kann man viele seltene Vogelarten beobachten: hier leben Rohrdommeln, Bartmeisen oder Dreizehenmöwen. Auch die historischen Fischerdörfchen Klitmøller und Agger sind einen Besuch wert. Zum Ausspannen gibt es in Thy das Kurbad Sydthy und das Wellnesscenter Pynten.

Hier einige hilfreiche Links für den Cold Hawaii-Urlaub:

Generelle Informationen zu Thy:

www.visitthy.dk

http://nationalparker.skovognatur.dk/Deutsch/Thy/

 

Windsurfen:

http://coldhawaii.eu/worldcup

www.pwaworldtour.com

Foto: Klitmøller







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *