Ab November mit Air Arabia nach Casablanca


18 Aug 2010 [10:03h]     Bookmark and Share


Ab November mit Air Arabia nach Casablanca

Ab November mit Air Arabia nach Casablanca



Am Köln Bonn Airport startet zum Winterflugplan eine neue Fluggesellschaft. Air Arabia (Maroc) fliegt ab dem 1. November dreimal wöchentlich von Casablanca nach Köln/Bonn und zurück.

Köln/Bonn – Die Low-Cost-Airline wird auf der Strecke im marokkanischen Nador beziehungsweise in der Stadt Fez zwischenlanden. Flugtage sind dienstags, donnerstags und samstags. Die günstigen Tarife – inklusive 20 kg Freigepäck – sind ab sofort unter www.airarabia.com buchbar.

Air Arabia startet an allen drei Tagen jeweils um 6.35 Uhr im Heimatflughafen Casablanca und wird um 12.05 Uhr Ortszeit in Köln/Bonn landen. Zurück geht es um 16.25 Uhr. Donnerstags ist Nador Zwischenstation, dienstags und samstags die Stadt Fez. Air Arabia, Nordafrikas führender Low-Cost-Carrier, wird auf der Route einen neuen Airbus A320 einsetzen.

„Wir freuen uns, dass wir den Start der neuen Verbindung nach Köln bekannt geben können. Wir sind überzeugt, dass wir zwischen Casablanca und Köln – via Nador und Fez – Reisen zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten“, sagt Ali Adel, Group Chief Executive Officer von Air Arabia.

„Mit Air Arabia begrüßen wir eine junge, wachstumsstarke Airline in Köln/Bonn. Mit Casablanca, Fez und Nador bereichert Air Arabia unseren Flugplan um drei weitere, sehr interessante Ziele“, sagt Flughafenchef Michael Garvens.

Air Arabia (Maroc), Marokkos neuer Low-Cost-Carrier, ging am 29. April 2009 an den Start. Die marokkanische Airline ist eine Tochter der Fluggesellschaft Air Arabia, die in Sharjah in den Vereinigten Arabischen Emiraten beheimatet ist. Air Arabia war die erste Low-Cost-Fluggesellschaft ihrer Art im Nahen Osten. Von Sharjah aus bedient sie verschiedene Ziele in Asien, im Nahen Osten, Nordafrika und Europa. Air Arabia (Maroc) fliegt von ihrer Basis in Casablanca nach Marseille, Brüssel, Paris, Lyon, Istanbul, Mailand, Barcelona, Amsterdam, Bologna und Basel.

Foto: Carstino Delmonte/ Touristikpresse.net







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*