Flughafen Stuttgart: Airbus A 380 Premiere mit Verspätung


09 Aug 2010 [15:07h]     Bookmark and Share


Flughafen Stuttgart: Airbus A 380 Premiere mit Verspätung

Flughafen Stuttgart: Airbus A 380 Premiere mit Verspätung



Der für heute, 17:30 Uhr, angekündigte Trainingsflug des Airbus A 380 nach Stuttgart verschiebt sich nach jetzigem Stand

Stuttgart – Voraussichtlich wird das große Passagierflugzeug gegen 20 Uhr am Flughafen Stuttgart landen und etwa 15 Minuten später, ohne eine Parkposition einzunehmen, wieder starten.

Da es sich um reine Übungen für die Piloten der Lufthansa handelt, können kurzfristige Änderungen leider nicht ausgeschlossen werden. Auch am morgigen Tag, 10.8., kann sich die geplante Landung (17:30 Uhr) verschieben. Sollten neue Zeiten vorliegen, informieren wir über unsere Homepage.

Nach dem ersten Besuch am 2. Juni, der von tausenden luftfahrtinteressierten Menschen rund um den Flughafen verfolgt wurde, hat das Regierungspräsidium Stuttgart jetzt die Ausnahmegenehmigung für weitere Trainingsflüge der Lufthansa nach Stuttgart erteilt.

Der A 380 wird voraussichtlich auch am Dienstag, 10. August in Stuttgart landen und ca. 15 Minuten später, ohne eine Parkposition einzunehmen, wieder starten. Die weiteren Termine stehen derzeit noch nicht fest.

Die Lufthansa darf mit dem Airbus A 380 in den Monaten August und September 2010 insgesamt 20 Trainingsflüge am Stuttgarter Flughafen durchführen. Das Regierungspräsidium Stuttgart hat am 5. August 2010 diese Flüge mit einer Ausnahmegenehmigung und unter strengen Auflagen erlaubt.

Piloten, die auf dem größten Passagierflugzeug der Welt eingesetzt werden, müssen zum Erwerb der Lizenz für dieses Flugzeugmuster mindestens drei verschiedene Flughäfen ohne Passagiere anfliegen. Die Lufthansa will für dieses Pilotentraining von Frankfurt aus die Flughäfen Stuttgart und Karlsruhe/Baden-Baden ansteuern. Hintergrund: Die Lufthansa erwägt, den Flughafen Stuttgart im seltenen Fall, dass Frankfurt nicht angeflogen werden kann, als Ausweichflughafen zu nutzen.

Von der Besucherterrasse des Flughafens werden Landung und Start gut zu sehen sein. Für alle, die den Riesenairbus gerne sehen würden, aber nicht zum Flughafen kommen können, bietet der Flughafen auf seiner Website unter stuttgart-airport.com Bilder per Webcam. Hier gibt es als Vorgeschmack auch Fotos und ein Video vom ersten Besuch des A 380 in Stuttgart.

Der A380-800 kann 525 Passagiere über eine Reichweite von über 15.000 Kilometern befördern. Das Flugzeug setzt Umweltstandards in punkto Verbrauch und Geräuscharmut. Durch die besonders effizienten Flügel und modernste Triebwerke kann der A 380 schneller steigen und leiser landen als vergleichbare Flugzeuge. Der Verbrauch pro Passagier pro 100 Kilometer liegt bei nur 2,9 Liter.

Foto: Carstino Delmonte/ Touristikpresse.net







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *