Presse-Statement


03 Aug 2010 [15:25h]     Bookmark and Share


Presse-Statement

Presse-Statement



Änderung des Rundfunkfinanzierungsmodells

Oberursel, 30. Juli 2010. Im Zuge der Neuordnung der Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks[1] spricht sich die Avis Autovermietung für eine geräteunabhängige Rundfunkgebühr aus.

Die angestrebte Reform beinhaltet die Einführung eines Rundfunkbeitrags von 5,99 Euro für jedes nicht privat genutzte Kraftfahrzeug. Dies würde eine enorme Mehrbelastung für die Mietwagenbranche bedeuten und käme zudem letztlich einer geräteabhängigen Rundfunkgebühr gleich, die durch die Reform eigentlich abgeschafft werden soll.

Die Avis Autovermietung positioniert sich daher gegen diese geplante Gebührenpflicht, da sie unverhältnismäßig ist und die Kraftfahrzeugvermietbranche eindeutig benachteiligt.

Weitere Informationen und Details zu diesem Thema stellt auch der Bundesverband der Deutschen Autovermieter e. V. (BAV) zur Verfügung.

Ansprechpartner:

Michael Brabec

Geschäftsführer Bundesverband der Autovermieter Deutschlands e.V.

Tel: 030 – 25 89 89 45

Fax: 030 – 25 89 89 99

E-Mail: michael.brabec@bav.de

Web: www.bav.de

1 – Die Ministerpräsidenten der Länder haben im Juni 2010 eine Änderung des Systems zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks beschlossen und Eckpunkte für diese Reform veröffentlicht.

Kernpunkt der Reform ist die Abkehr von einer bisher geräteabhängigen Abgabe hin zu einem geräteunabhängigen Beitrag.

Künftig soll ungeachtet der Anzahl und der Art der zum Empfang bereit gehaltenen Rundfunkempfangsgeräte für jeden Haushalt ein monatlicher Beitrag von 17,98 Euro und für jede Betriebsstätte eine nach Anzahl der Mitarbeiter gestaffelte Gebühr anfallen.

Darüber hinaus soll für jedes nicht privat genutzte Kfz eine monatlich Gebühr von 5,99 Euro fällig werden – bisher sind es 5,76 Euro für jedes Autoradio.

———————

Avis, gegründet 1946 und seit 1965 in Deutschland, zählt zu den führenden Autovermietern weltweit. Das Unternehmen ist mit einer Flotte von über 350.000 Fahrzeugen in 170 Ländern vertreten. Firmensitz von Avis Deutschland ist Oberursel/Taunus. Das Netzwerk umfasst rund 330 Stationen und eine Flotte von durchschnittlich 22.000 Fahrzeugen. Einzigartig sind die „Avis Prestige Cars“: Als exklusiver Mietwagenpartner von Porsche bietet Avis unter diesem Namen die verschiedensten Modelle der Stuttgarter Luxusmarke an.

Zahlreiche Auszeichnungen dokumentieren das hohe Serviceniveau. Aktuelles Beispiel: 1. Platz beim Service-Test 2010 von n-tv und Top 3 unter den Autovermietern. 2009 verlieh die ServiceRating GmbH Avis bereits zum dritten Mal in Folge das Testurteil „exzellent“. Im ADAC-Mietwagentest 2009 wurden die Leistungen von Avis mit „gut“ bewertet, und bei den renommierten World Travel Awards 2009 stand Avis gleich in mehreren Kategorien auf Platz eins.

Informationen und Reservierungen rund um die Uhr unter Tel. 01805 / 55 77 55 (0,14 Euro/Min. aus dem dt. Festnetz / Mobilfunk max. 0,42 Euro/Min), mit der iPhone Applikation (www.avis.de/iphone) oder der Palm® Pre App (www.avis.de/palm). www.avis.de

 

 

 







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*