Lufthansa Cargo-Flugzeug in Riad verunglückt


27 Jul 2010 [14:48h]     Bookmark and Share


Lufthansa Cargo-Flugzeug in Riad verunglückt

Lufthansa Cargo-Flugzeug in Riad verunglückt



Nach bisher vorliegenden Informationen ist heute Morgen gegen 11:38 Uhr Ortszeit ein MD-11-Frachtflugzeug der Lufthansa Cargo in Riad, Saudi-Arabien, verunglückt. Das Flugzeug mit der Flugnummer LH 8460 war auf dem Weg von Frankfurt nach Riad.

Riad/ Frankfurt – Ersten Erkenntnissen zufolge befanden sich zwei Besatzungsmitglieder an Bord des Flugzeuges. Beide Piloten werden derzeit im Krankenhaus behandelt. An Bord der Maschine befanden sich insgesamt 80 Tonnen Fracht. Bislang ist nicht bekannt, welche Fracht geladen war und welche Kunden betroffen sind.

Die Ursache des Unfalls wird derzeit untersucht. Zurzeit liegen noch keine weiteren Informationen vor. Sobald weitere Einzelheiten bekannt sind, will die Lufthansa die Öffentlichkeit umgehend informieren.

Die MD 11 der Lufthansa Cargo:

Bei dem abgestürzten Flugzeug handelt es sich um eine McDonnell Douglas MD-11. Das Großraumflugzeug wurde bis 2001 in Kalifornien in den USA vom mittlerweile durch Boeing aufgekauften Flugzeughersteller Mc Donell Douglas gebaut. Der Erstflug fand im Januar 1990 statt.

Bei Lufthansa ist die MD-11 derzeit nur noch in einer Fracht-Version ausschließlich bei der Tochterfirma Lufthansa Cargo im Einsatz. Das Unternehmen verfügte laut jüngstem Quartalsbericht zuletzt über 19 der Maschinen. Weltweit ist das Flugzeug wegen der großen  Transportkapazität besonders bei Frachtunternehmen beliebt. Viele ehemalige Passagier-Flugzeuge wurden in den letzten Jahren zu Frachtfliegern umgebaut.

In der Passagiervariante passen in einer All-Economy-Bestuhlung etwa 400 Fluggäste in die Maschine. Die Frachtmaschine kann mehr als 90 Tonnen Fracht transportieren. Das maximale Startgewicht einer MD-11 beträgt rund 273 Tonnen und das Flugzeug kann je nach Ausführung über 12 000 Kilometer weit fliegen.
Frachmaschinen werden bei Lufthansa nach denselben Standards gewartet wie Passagiermaschinen.
Foto: Carstino Delmonte/ Touristikpresse.net






  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*