Sensationen aus Sand: Zur Weltmeisterschaft im Sandskulpturen-Bau kommen Künstler aus aller Welt nach Cervia – mitten ins Beach & Bambini-Paradies der Emilia-Romagna


05 Aug 2010 [09:22h]     Bookmark and Share


Sensationen aus Sand: Zur Weltmeisterschaft im Sandskulpturen-Bau kommen Künstler aus aller Welt nach Cervia – mitten ins Beach & Bambini-Paradies der Emilia-Romagna

Sensationen aus Sand: Zur Weltmeisterschaft im Sandskulpturen-Bau kommen Künstler aus aller Welt nach Cervia – mitten ins Beach & Bambini-Paradies der Emilia-Romagna



Sandskulpturen Weltmeisterschaft Pietà – Sensationen aus Sand: Zur Weltmeisterschaft im Sandskulpturen-Bau kommen Künstler aus aller Welt nach Cervia – mitten ins Beach & Bambini-Paradies der Emilia-Romagna
Mr. Sandman, bring me a dream: Unter dem Motto „Träume und Halbträume“ treffen sich Bildhauer, Kunststudenten und versierte Sand-Carver aus aller Welt zum 13. World Master im Sandskulpturen-Bau am Adria-Strand von Cervia

Cervia – Mr. Sandman, bring me a dream: Unter dem Motto „Träume und Halbträume“ treffen sich Bildhauer, Kunststudenten und versierte Sand-Carver aus aller Welt zum 13. World Master im Sandskulpturen-Bau am Adria-Strand von Cervia. Die spektakulären Ergebnisse des Wettbewerbs vom 8. bis 10. August 2010 werden anschließend bei freiem Eintritt noch bis Mitte September im Beach Stadium zu bewundern sein. Gerade für Familien bietet die Küste zwischen Ravenna und Cesenatico allerdings noch wesentlich mehr als Inspirationen im Sandburgen-Bau: Die Emilia-Romagna präsentiert sich hier mit ausgezeichneten Verhältnissen fürs große Badevergnügen vor einer einzigartigen Naturkulisse.

Bei den World Masters im Sandskulpturen-Bau werden diesen Sommer zehn Mannschaften erwartet, die zum Teil von weit her anreisen – aus Spanien und Belgien genauso wie aus Indien, den USA und Kanada. Für Klasse ist gesorgt: Alle Teilnehmer mussten bereits vor der Weltmeisterschaft einen Entwurf ihrer Idee bei der zuständigen Kommission einreichen. Der schönste Sand-Traum – die maximal zulässige Größe liegt bei acht Metern – wird am Abend des 10. August 2010 prämiert. Damit die Werke bis Mitte September nicht vom Winde verweht werden, präparieren sie die Profi-Carver mit einer speziellen Mixtur aus Wasser und Klebstoff.

Auch Amateure können in der Emilia-Romagna zum Sandkünstler werden: Am 25. Juli 2010 werden in der Marina di Ravenna die schönsten Sandburgen gekürt, am 10. August in Casal Borsetti, nördlich von Ravenna. Auch der Badeort Gatteo Mare südlich von Cesenatico veranstaltet seinen Skulpturen-Wettbewerb: Im Rahmen der „Woche der Katzenfreunde“ vom 18. bis 24. Juli wird die lustigste Katze aus Sand gesucht.

Wer aber bei den Stränden der Emilia-Romagna nur an Sand denkt, liegt falsch: Gerade an der nördlichen Adria-Küste der Emilia-Romagna sind große Teile der jahrhundertealten Pinienwälder erhalten, die einst den gesamten Uferbereich bedeckten. Über 210 Hektar ist die Pineta von Cervia groß, knapp 30 Hektar sind als Naturpark geschützt. Bei Ravenna ist der duftende, immergrüne Wald sogar auf über 900 Hektar erhalten. Die intakte mediterrane Naturlandschaft umrahmt die herrlich breiten Sandstrände, die gerade bei Familien hoch im Kurs stehen. Kein Wunder: Das Wasser sauber und seicht, der Meeresgrund aus weichem Sand, vielfältige Kinder-Angebote direkt am Meer und eine breite Auswahl an Unterkünften, die für Familien bestens geeignet sind – selbst im bambini-freundlichen Italien setzen die Strandbäder der Emilia-Romagna besondere Maßstäbe. Für 2010 kreierte die Region erneut attraktive Packages für Familien, zu entdecken und buchen unter www.original-italienisch.de.

Foto: Wilde PR







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *