Dominikanische Republik: Merengue Cup im Maritim Hotel Frankfurt ein grandioser Erfolg


29 Jun 2010 [12:29h]     Bookmark and Share


Dominikanische Republik:  Merengue Cup im Maritim Hotel Frankfurt ein grandioser Erfolg

Dominikanische Republik: Merengue Cup im Maritim Hotel Frankfurt ein grandioser Erfolg



Heiße Rythmen und jede Menge karibisches Flair – das Maritim Hotel Frankfurt stand am Freitagabend ganz im Zeichen der Dominikanischen Republik.

Frankfurt – Heiße Rythmen und jede Menge karibisches Flair – das Maritim Hotel Frankfurt stand am Freitagabend ganz im Zeichen der Dominikanischen Republik. Der erste Merengue Cup des Fremdenverkehrsamtes der Dominikanischen Republik lockte über 200 Zuschauer in das Fünf-Sterne-Haus. Zu den Klängen des Merengue, dem fetzigen dominikanischen Tanz, und vor den kompetenten Augen der vierköpfigen Jury stellten 14 Tanzpaare aus dem Rhein-Main-Gebiet und weit darüber hinaus ihr tänzerisches Können unter Beweis. Markus Schöffl, bekannt aus der RTL-Promi-Dance-Show „Let’s dance“ und dem ZDF Fernsehgarten, moderierte den Abend und heizte dem begeisterten Publikum richtig ein.

Die Juroren – Merengue-Experte Emile Moise, Petra Cruz-Deyerling (Europa-Direktorin des FVA der Dominikanischen Republik), Kristian Straub (Direktor Verkauf & Marketing Maritim Hotel Frankfurt) und Udo Zöllner (Geschäftsführer TV-Magazin und Media GmbH & Co. KG) – hatten ebenfalls viel Spaß und fühlten sich in ihrer Rolle sichtlich wohl. „Wir waren von dem Niveau der jungen Tänzer sehr beeindruckt, so dass uns die Entscheidung wirklich schwer viel“, so Petra Cruz.

Nach zwei Vorrunden und einem spannenden Finale, das letztlich nur durch ein Stechen und Publikumsabstimmung entschieden werden konnte, stand das Siegerpärchen fest: Samantha Striegel und Costa Gedecke aus Hannover dürfen sich auf eine Reise zum Merengue Festival in Santo Domingo freuen – gesponsert von Neckermann Reisen und Condor.

 

Foto: C & C PR







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*