Farbenfrohes Gambia – Einheimische bringen Touristen Batikkunst bei


28 Jun 2010 [10:58h]     Bookmark and Share


Farbenfrohes Gambia – Einheimische bringen Touristen Batikkunst bei

Farbenfrohes Gambia – Einheimische bringen Touristen Batikkunst bei



Das west-afrikanischen Land Gambia möchte mit verschiedenen Tourismusprojekten, die einheimische Kultur Touristen näher bringen und Einheimischen den Gewinn am Tourismus ermöglichen.

Banjul – Das west-afrikanischen Land Gambia möchte mit verschiedenen Tourismusprojekten, die einheimische Kultur Touristen näher bringen und Einheimischen den Gewinn am Tourismus ermöglichen. Dafür hat die Organisation ASSET (Association of Small Scale Entreprises in Tourism) zum einen Unternehmen gegründet, die z.B. die Hotels des Landes mit einheimischen Gütern – wie Fisch aus einheimischer Zucht oder Gemüse – unterstützt. Zum anderen werden touristische Aktivitäten – wie z.B. ein Batikkurs für Touristen mit Künstlern aus Gambia – organisiert.

„Tie & Dye Experience“
Tie & Dye steht für eine spezielle Knüpfbatik-Technik. Gäste können Stoffe mit dieser speziellen Technik mit Unterstützung lokaler Künstler und Schneider herstellen. Der Besucher entscheidet selber über Farben und Design. Nachdem der Stoff eingefärbt und getrocknet ist, wird daraus ein Outfit geschneidert, das der Gast mit nach Hause nehmen kann. Diese Kreationen werden auf einer Modenschau in örtlichen Hotels vorgeführt. Interessierte Reisende können dieses Projekt über www.asset-gambia.com buchen und sich über das weitere Engagement der Organisation informieren.

Gambia
Gambia ist das kleinste afrikanische Land mit circa 11.000 km² Fläche und 1,5 Millionen gastfreundlichen Einwohnern. Abgesehen von einem knapp 80 Kilometer langen Küstenabschnitt am Atlantischen Ozean ist Gambia vollständig vom Staat Senegal umschlossen.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*