Erster Stahlblock für A-ROSA BRAVA: Schiffsneubau wird auf Kiel gelegt


25 Jun 2010 [10:04h]     Bookmark and Share


Erster Stahlblock für A-ROSA BRAVA: Schiffsneubau wird auf Kiel gelegt

Erster Stahlblock für A-ROSA BRAVA: Schiffsneubau wird auf Kiel gelegt



A-ROSA Flussschiff GmbH feiert mit Stammkunden auf Neptun Werft in Warnemünde

Rostock – Am kommenden Montag, den 28. Juni 2010, wird ein weiterer Neubau der A-ROSA Flussschiff GmbH im Baudock der Neptun Werft in Warnemünde auf Kiel gelegt. Das insgesamt neunte Schiff der Flotte wird den Namen A-ROSA BRAVA tragen und im Frühjahr 2011 in Dienst gestellt. Alle Schiffe der Rostocker Reederei wurden seit 2001 auf der Neptun Werft gebaut.

In Kooperation mit dem 5-Sterne Hotel NEPTUN Warnemünde hat A-ROSA ein exklusives, dreitägiges „Kiellegungs-Arrangement“ für seine Stammkunden aufgelegt: Rund 100 Gäste werden dabei um 15.30 Uhr dem feierlichen Moment beiwohnen und Beifall leisten, wenn Ursula Weber, Kiellegungspatin der BRAVA und A-ROSA Stammkundin, nach alter maritimer Schiffsbautradition eine Glücksmünze unter den Rumpf des ersten Stahlblocks legen wird. Das symbolische „Auf-Kiel-Legen“ hat in diesem Zusammenhang die gleiche Bedeutung wie eine Grundsteinlegung am Bau. Im Anschluss können dann alle anderen Schiffssektionen und Blöcke miteinander verschweißt und das Schiff mit Rumpf und allen Decks stahlbaulich fertig gestellt werden.

Die A-ROSA BRAVA ist neben ihren Schwesterschiffen A-ROSA AQUA und VIVA der dritte Neubau für das Fahrtgebiet Rhein/Main/Mosel. Der Flusskreuzer wird 135 m lang und 11,40 m breit sein und einen Tiefgang von 1,60 m haben. 99 Außenkabinen mit einer Größe von jeweils 14,5 Quadratmetern garantieren bis zu 202 Passagieren Platz für erholsame Urlaubsmomente. Büfett-Restaurant mit Live-Cooking Stationen, Weinwirtschaft, Lounge, SPA-Bereich mit Außen-Whirpool sowie ein großes Sonnendeck werden für einen angenehmen Aufenthalt an Bord sorgen.

Foto: Carstino Delmonte/ Touristikpresse.net

Bildergallerie A-Rosa







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*