Hessen: So spielen Sieger auf: Die IKS Swing Kids grooven den Hof in Wiesbaden


16 Jun 2010 [16:45h]     Bookmark and Share


Hessen: So spielen Sieger auf: Die IKS Swing Kids grooven den Hof in Wiesbaden

Hessen: So spielen Sieger auf: Die IKS Swing Kids grooven den Hof in Wiesbaden



Die dreifachen Gewinner des Hessischen Schul-Bigband-Wettbewerbs aus Rüsselsheim treten am 20. Juni bei Jazz im Hof auf

Wiesbaden – Am 16. Mai setzten sie sich im vollbesetzten Sendesaal des hessischen Rundfunks zum dritten mal in Folge als beste hessische Schul-Bigband durch und schon am kommenden Sonntag, den 20. Juni spielen sie auf der Bühne im Hof auf: die IKS Swing Kids, die Bigband der Rüsselsheimer Immanuel-Kant-Schule. Die beeindruckte Jury hob den ,,super Groove“ und die ,,ausgezeichnete Dynamik“ des „FC Bayern München unter den Schulbigbands“ hervor – vielversprechende Perspektiven für den Auftritt bei Jazz im Hof. Diesen Sound dürfen sie übrigens nicht nur auf der Bühne präsentieren, sondern als Wettbewerbsgewinner zwei Tage im Studio auf Tonträgern dokumentieren.

Die IKS Swing Kids wurden 1988 gegründet. Konsequent und von Anfang an förderte Gründer und Bandleader Horst Aussenhof die Stärken der Musiker − Spontaneität, Begeisterungsfähigkeit, Kreativität − und forderte zugleich die „handwerklichen“ Qualitä- ten − Präzision, Sound, Swing. Man bescheinigt den Swing Kids einen „Powerstil, der gekennzeichnet ist durch saubere Intonation, versierte Bläser und die rhythmische Exakt- heit einer Schweizer Uhr.“ Die konsequente Arbeit verschaffte den Swing Kids nicht nur Auftritte im In- und Ausland; sie gewannen auch eine Reihe von renommierten Preisen. Beispielsweise siegten sie 1995, 1997, 1999, 2003 und 2007 im Landeswettbewerb „Jugend Jazzt“ in Hessen. 2004 erzielten sie einen ihrer größten Erfolge mit einem Sieg beim alle vier Jahre stattfindenden deutschen Orchesterwettbewerb in der Kategorie Jugendjazzorchester. Beim Wettbewerb 2008 errangen die Swingkids einen respektablen 2. Platz in der offenen Altersklasse und bekamen den Sonderpreis „besondere solistische Leistungen“.

Für die meisten Swing Kids gibt es auch musikalisch ein „Leben nach dem Abitur,“ vielfach mit der Entscheidung für ein Musikstudium. Für eine Reihe von Jazzern, die sich längst über die Region hinaus einen Namen gemacht haben, waren die Swing Kids Karrieresprungbrett. Seit Ende 2003 spielt Deutschlands bestes Jugendjazzorchester unter der Leitung von Jens Hunstein und Horst Aussenhof., seit 2008 wird das Leitungsteam durch Heiko Hubmann verstärkt.

Als „Vorgruppe“ greifen die Bandleader selbst zu den Instrumenten und lassen sich auf einen Wettstreit Lehrer – Schüler ein. Horst Aussenhof, Klarinette und Baßsaxophon, Jens Hunstein, Altsaxophon und Baßsaxophon, Joachim Lösch, Kornett, und Bernhard Sperr- fechter, Banjo werden zumindest optisch mit Smoking, Querbinder und auf Hochglanz gewichsten Schuhen nicht zu toppen sein. Nicht nur mit ihrem Outfit, sondern auch musi- kalisch lassen sie den Sound und das Lebensgefühl der Roaring Twenties aufleben. Musi- zierlaune und die Begeisterung für die Musik von Louis Armstrong und Duke Ellington lassen die 20er Jahre in New Orleans, Harlem oder Chicago wieder lebendig werden.

Jazz im Hof unterstützt alljährlich eine karitative Institution. In diesem Jahr kommt ein Drittel des Erlöses aus dem Kartenverkauf zuzüglich hoffentlich großzügig fließender Spenden dem Wiesbadener Verein „Känguru“ zu Gute, der behinderte Kinder und ihre Familien in Wiesbaden und Umgebung unterstützt. Informationen unter www.ifb-kaenguru.de

Die Konzerte finden jeweils um 11 Uhr im Innenhof des Ministeriums für Wissenschaft und Kunst statt; der Eingang ist in der Luisenstraße 10-12. Der Eintritt beträgt 10 (für Senioren acht) Euro, für Studierende, Schüler ab 13 Jahren (bis zwölf Jahre frei) fünf Euro. Erstmals wird eine Familienkarte (zwei Erwachsene, zwei Schüler) zum Preis von 18 Euro angeboten. Karten (und Dauerkarten zu 60 (55) Euro können auch im Vorverkauf (0611-32 33 03, Klaus Riehl; 0611-32 33 41, Norbert Kaiser) erworben werden.

Programm und weitere Informationen sind unter www.jazz-im-hof.de abzurufen.

Foto: Carstino Delmonte (Archivbild Jazzkonzert)

 







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:








    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *