Bloß nicht den Kopf verlieren: 17-tägige Studiosus-Reise zu den Naturwundern im Osten Malaysias


15 Jun 2010 [10:35h]     Bookmark and Share


Bloß nicht den Kopf verlieren:  17-tägige Studiosus-Reise zu den Naturwundern im Osten Malaysias

Bloß nicht den Kopf verlieren: 17-tägige Studiosus-Reise zu den Naturwundern im Osten Malaysias



Die Kopfjäger Borneos sind legendär. Zwar sind die Schrumpfköpfe an den Türen nur noch eine Hommage an längst vergangene Zeiten, dennoch zählt ein Besuch in einem Dorf der Iban mit seinen traditionellen Langhäusern weiterhin zu den Höhepunkten einer Reise durch den Osten Malaysias.

München – Die Kopfjäger Borneos sind legendär. Zwar sind die Schrumpfköpfe an den Türen nur noch eine Hommage an längst vergangene Zeiten, dennoch zählt ein Besuch in einem Dorf der Iban mit seinen traditionellen Langhäusern weiterhin zu den Höhepunkten einer Reise durch den Osten Malaysias. Aber damit nicht genug. Die Region ist gespickt mit Naturwundern. Der Mount-Kinabalu-Nationalpark (Unesco-Naturdenkmal) lockt zum Beispiel mit dem ältesten Regenwald der Erde. Über 1500 Orchideenarten, fleischfressende Kannenpflanzen und die größte Blüte der Welt sollen sich in dem immergrünen Labyrinth verstecken. Zur einzigartigen Flora gesellt sich in Malaysia eine prachtvolle Fauna. Dazu gehören ganz bestimmt die Orang-Utans, aber auch die Irrawaddy-Flussdelefine und Eisvögel.

Studiosus hat eine Natur-Studienreise im Angebot, die in rund zwei Wochen zu den Höhepunkten Ostmalaysias führt. Auf dem Programm stehen unter anderem: ein Besuch in einem Iban-Dorf mit Übernachtungen in einem Urwald-Resort, das im Stile der traditionellen Langhäuser erbaut wurde. Auch ein Gespräch mit Mitarbeitern einer Orang-Utan-Aufzuchtstation ist vorgesehen. Weitere Etappen der Reise sind Kuala Lumpur, Kuching und das Sultanat Brunei. Im Preis ab 3690 Euro ist ein umfangreiches Leistungspaket inbegriffen mit Flug, Übernachtungen in Vier- und Fünf-Sterne-Hotels, Transfers, zahlreichen Ausflügen, Bootsfahrten und Studiosus-Reiseleitung. Nächster Termin: 17. September bis 3. Oktober 2010.

 







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*