Achtzylinder im Höhenrausch & Chrom-Parade auf der Promenade


11 Jun 2010 [10:59h]     Bookmark and Share


Achtzylinder im Höhenrausch & Chrom-Parade auf der Promenade

Achtzylinder im Höhenrausch & Chrom-Parade auf der Promenade



Die Südtirol Classic gilt als eine der beliebtesten Oldtimer-Rallyes im Alpen-Raum. Das Programm zum 25. Jubiläum wird vor allem auch Foto-Fans begeistern.

Schenna – Die Südtirol Classic gilt als eine der beliebtesten Oldtimer-Rallyes im Alpen-Raum. Das Programm zum 25. Jubiläum wird vor allem auch Foto-Fans begeistern. So müssen die 140 Teams und ihre altehrwürdigen Gefährte das Stilfserjoch und damit einen der höchsten Alpenpässe erklimmen. Erst recht beim Hochglanz-Defilee der edlen Karossen auf der Kurpromenade von Meran werden die zeitlosen Kurven optimal in Szene gesetzt.

Chromblitzende Legenden vor atemberaubender Bergkulisse, diese Kombination macht die Südtirol Classic in Schenna nicht nur für Teilnehmer zu einer der beliebtesten Oldtimer-Veranstaltungen im Alpenraum. Beim morgendlichen Start der Teams im Zentrum Schennas und abends bei der Rückkehr sind Urlauber und Einheimische mittendrin im Spektakel aus röhrenden Hubraum-Riesen und bunten Auto-Zwergen, glänzendem Lack und geschwungenem Blech. Besonderes Zuckerl in Bonbon-Farben ist zum Jubiläum die Fahrzeugparade auf der Kurpromenade von Meran am 8. Juli um 16.30 Uhr.

Bei der Rallye stehen zum 25. Jubiläum besonders hochgesteckte Ziele auf dem Programm. Königsetappe ist das 2.757 Meter hohe  Stilfserjoch. Der ultimative Standort für Foto-Fans ist hier der Passübergang selbst: Unzählige Haarnadelkurven und das blendend weiße Ortler-Massiv bilden den spektakulären Hintergrund für die tollkühnen Männer und Frauen in ihren ächzenden Kisten.  Auch die Dolomitenrunde über die schönsten Passstraßen Südtirols lockt mit himmlischen Aussichten für Zuschauer und anstrengenden Anstiegen für die teilnehmenden Autos: Panider Sattel, Grödnerjoch, Furkelpass und Jaufenpass müssen wie in einer gigantischen Achterbahn überwunden werden.

Dabei geht es immer fröhlich und entspannt zu. Nicht umsonst wird die Südtirol Classic als „Rallye der Sympathie“ bezeichnet. Statt Bleifuß sind andere Qualitäten wie Fingerspitzen- und vor allem Zeitgefühl gefragt: Eine bestimmte Strecke während der Etappe muss dabei in einer zwar gemütlichen, aber genau festgelegten Zeit zurückgelegt werden.

Weitere Informationen unter www.suedtirolclassic.com







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*