Neues aus Chicago: Laufen statt essen


08 Jun 2010 [12:39h]     Bookmark and Share


Neues aus Chicago: Laufen statt essen

Neues aus Chicago: Laufen statt essen



Die neuen Lunchtime Building Tours. „Broadway in Chicago“ feiert Geburtstag.

Alsbach – Die US-Metropole Chicago weist auf aktuelle Neuigkeiten hin, die auch für Touristen interessant sein könnten.

Laufen statt essen: Die neuen Lunchtime Building Tours

Ab sofort gibt es in Chicago über Mittag neue Rundgänge zu Fuß zu jeweils einem berühmten Gebäude. Die sachkundig geführten Touren beginnen werktags um 12.15 Uhr, dauern etwa eine Stunde und haben – abhängig vom Wochentag – verschiedene Gebäude zum Ziel. So stehen montags John Hancock Building, Symphony Center und Macy’s on State Street auf dem Programm. Dienstags haben Besucher die Wahl zwischen Börse, Willis Tower (ehemals Sears Tower), Temples of Culture und Monadnock Bulding. Der Mittwoch gehört LaSalle Street Towers of Finance, Merchandise Mart, Reliance Building und Börse, donnerstags folgen Fine Arts Building, Santa Fe Building und Rookery Building. Freitags werden Architekturliebhaber zum Marquette Building,  Monadnock Building, Sullivan Center, Monadnock Building sowie den Machtplätzen von City, County und State geführt. Veranstalter ist die Chicago Architecture Foundation, die Rundgänge kosten 5 US-Dollar pro Person. Den jeweiligen Treffpunkt gibt es unter www.architecture.org, Link Lunchtime Building Tours.

„Broadway in Chicago“ feiert Geburtstag

Ihr zehnjähriges Bestehen feiert die Vereinigung „Broadway in Chicago“ anlässlich des jährlich stattfindenden kostenlosen Konzerts am 28. Juni in Chicagos Grant Park. Die Besucher sind aufgefordert, sich nach ihrer Lieblingsfigur unter den Broadway-Charakteren zu kostümieren. „Broadways in Chicago“ gehören mehrere  Theater in Chicago an. Die Gründung hat zum Ziel, in der Kunst- und Kulturmetropole Chicago das Beste vom Broadway zu bieten, so unter anderem „Der König der Löwen“ und „Die Hexen von Oz“. Hinzu kommen weltbekannte Produktionen wie Sweet Charity und Addams Family, die in Chicago Premiere feierten, bevor sie auf dem Broadway gastierten (www.BroadwayInChicago.com).

Nähere Informationen zu Chicago erteilt das Fremdenverkehrsbüro Chicago & Illinois, Frankfurt/Main, Telefon 069-255 38 280, www.gochicago.de.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *