LiteraturRaum: Schriftsteller im Spannungsraum zwischen den Kulturen


01 Jun 2010 [17:55h]     Bookmark and Share


LiteraturRaum: Schriftsteller im Spannungsraum zwischen den Kulturen

LiteraturRaum: Schriftsteller im Spannungsraum zwischen den Kulturen



Pankaj Mishra aktueller Autor im Hotel Bleibtreu Berlin / Lesung am 24. Juni 2010

Die gegenseitige Beeinflussung unterschiedlicher Kulturen ist zentrales Thema des nächsten Autors im LiteraturRaum, einem Kulturförderprojekt des Hotel Bleibtreu in Zusammenarbeit mit dem internationalen literaturfestival berlin. Vom 1. bis 30. Juni ist der indische Schriftsteller Pankaj Mishra zu Gast in Berlin. Der Autor setzt sich in seinen Romanen und Sachbüchern immer wieder mit dem Aufeinandertreffen der traditionellen indischen Kultur mit der westlichen Lebensweise auseinander. Am 24. Juni wird er mit Michi Strausfeld, verantwortlich für das spanische und portugiesische Programm des S. Fischer Verlags, und Hans Christoph Buch, Schriftsteller, Reporter und Essayist unter anderem für Cicero, Frankfurter Allgemeine Zeitung oder das ZDF, darüber sprechen, welche Rolle Politik und Literatur heute einnehmen.

Zeit:               

Donnerstag, 24. Juni 2010, 19.00 Uhr

Ort:                

Bleibtreu Berlin, Bleibtreustraße 31, 10707 Berlin

Eintritt:                       

frei

Reservierung:  

Telefonisch unter 030-88474 0 oder per E-Mail an info@bleibtreu.com

Über Pankaj Mishra

Der Schriftsteller wurde 1969 im nordindischen Jhansi geboren und wuchs in Uttar Pradesh auf. Heute lebt er in London und Indien. 1995 veröffentlichte er das Sachbuch „Butter Chicken in Ludhiana: Travels in Small Town India“ (Ü: „Butterhühnchen in Ludhiana: Reisen im kleinstädtischen Indien“), ein Reisebericht über die Veränderungen Indiens im Kontext der Globalisierung. Sein Debütroman „The Romantics“ erlangte internationale Aufmerksamkeit, wurde in elf Sprachen übersetzt und gewann den Art Seidenbaum Award der Los Angeles Times für ein Erstlingswerk. In Deutschland erschien der Roman zunächst unter dem Titel „Benares oder Eine Erziehung des Herzens“ (2001; Karl Blessing Verlag). Im Dezember 2007 wurde er vom Suhrkamp Verlag unter der naheliegenderen Übersetzung „Die Romantischen“ wieder neu aufgelegt. 2004 erschien Mishras Buch „An End to Suffering: The Buddha in the World“ (dt. „Unterwegs zum Buddha: Sein Leben, seine Lehre, seine Wirkung.“ Blessing, München, 2005), ein Versuch des Autors, die Relevanz Buddhas in der modernen Welt zu ergründen. Auf Englisch erschien 2006 „Temptations of the West: How to be Modern in India, Pakistan and Beyond“ (Farrar, Straus and Giroux, New York). Im selben Jahr hielt er auf der Biennale in Bonn den Eröffnungsvortrag: „Der neue Orientalismus. Der Blick des Westens auf Indien im Zeitalter der Globalisierung“. Seit 1998 schreibt Pankaj Mishra regelmäßig als politischer Kommentator und Buchrezensent für internationale englischsprachige Zeitungen und Magazine wie „The Times Literary Supplement“, „The New York Times“, „The Guardian“ und „New Statesman“.

Über den LiteraturRaum

Im LiteraturRaum wohnten bereits Robert Gray (Australien), Elsa Osorio (Argentinien), László Végel (Ungarn-Serbien), Yang Lian (China/GB), Artur Becker (Polen/Deutschland), Samuel Shimon (Irak/GB), László Darvasi (Ungarn) und Bei Dao (China). Seit September 2009 lädt das Hotel gemeinsam mit dem internationalen literaturfestival berlin Schriftsteller aus aller Welt ein, in Berlin zu wohnen. Als Gegenleistung schreiben diese über ihre Eindrücke in Berlin auf dem Blog www.literaturraum.de.

Pressekontakt:            

häberlein & mauerer | agentur für public relations

Johanna Broese

Rosenthaler Straße 51  |  D-10178 Berlin

Telefon: +49-30-72 62 08-209  |  Telefax: +49-30-72 62 08-250

E-Mail: johanna.broese@haebmau.de







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*