Gemeinsam in eine andere Zeit: Singlereise zur Semana Santa nach Andalusien


18 Feb 2010 [11:23h]     Bookmark and Share


Gemeinsam in eine andere Zeit: Singlereise zur Semana Santa nach Andalusien

Gemeinsam in eine andere Zeit: Singlereise zur Semana Santa nach Andalusien



Besonders eindrückliche Erlebnisse verspricht eine Reise des Spezialveranstalters adamare SingleReisen nach Novo Sancti Petri in Andalusien

Frankfurt – Highlight der Tour für Alleinstehende zwischen 30 und 50 Jahren ist ein Zweitagesausflug in das nahe gelegene Sevilla. Die Stadt steht zu dieser Zeit ganz im Bann der Semana Santa: Feierliche Prozessionen prägen die pittoresken Straßen und Plätze, während Saeta-Sängerinnen und -Sänger von den Balkonen ihre Stimmen erklingen lassen. Am Urlaubsort Novo Sancti Petri sorgen Aktivangebote von Tennis über Reiten bis zum Wassersport sowie ein kilometerlanger weißer Sandstrand für Abwechslung und Erholung. Die Reise findet vom 27. März bis zum 4. April (Ostersonntag) statt und wird von speziell geschulten adamare-Mitarbeitern begleitet.

„Die Semana Santa ist wie eine Zeitreise in eine andere Welt. Das stimmungsvolle Event verbreitet eine ganz besondere Atmosphäre, die sich sicher auch auf den Zusammenhalt unserer Reisegruppe auswirken wird. Gemeinsame Erlebnisse verbinden – das gilt für die Semana Santa in ganz besonderer Weise“, beurteilt Steffen Butzko, Geschäftsführer von adamare SingleReisen, das Highlight der Reise.

Eine Woche mit Halbpension im Vier-Sterne-Hotel Valentin Sancti Petri kostet inklusive Ausflug nach Sevilla ab 1.294 Euro pro Person. Im Preis inbegriffen sind der Flug ab und nach Frankfurt sowie alle Transfers. Das Hotel wurde bei HolidayCheck mit fünf von sechs möglichen „Sonnen“ bewertet und hat eine Weiterempfehlungs-Quote von 94 Prozent.

Außerhalb der Karwoche bietet adamare einwöchige Touren nach Andalusien ab 897 Euro pro Person ab Frankfurt an. Auch hier sorgen adamare-Reisebegleiter mit gemeinsamen Aktionen und einem zubuchbaren Ausflugsprogramm für zusätzliche Unterhaltung und ein zwangloses Kennenlernen ohne zu verkuppeln.

Foto: Carstino Delmonte/ Touristikpresse.net (Archivfoto)







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:








    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *