Per Rad durch den Ruhrpott: Weinradel bietet neue Tour zur RUHR.2010


28 Jan 2010 [09:26h]     Bookmark and Share


Per Rad durch den Ruhrpott: Weinradel bietet neue Tour zur RUHR.2010

Per Rad durch den Ruhrpott: Weinradel bietet neue Tour zur RUHR.2010



Passend zum Jahr der Kulturhauptstadt RUHR.2010 hat der Spezialveranstalter Weinradel eine viertägige Radreise durch das Ruhrgebiet aufgelegt

 Frankfurt am Main – Die neue Radtour bietet eine Zeitreise durch die deutsche Industriegeschichte und präsentiert gleichzeitig die Region von ihrer attraktiven grünen Seite. Die Radetappen folgen dem Lauf der Ruhr durch zu stillgelegten Zechen, Fabrikantenvillen und Kleingartenkolonien.

Die Reise startet in Wetter an der Ruhr und endet in Duisburg. Besucht werden die Industriedenkmäler Zeche Nachtigall im Muttental, die Zeche Zollverein in Essen, der Gasometer in Oberhausen und der Landschaftspark Duisburg-Nord. Doch das Programm bietet nicht nur Industriecharme: Auf der Strecke liegt auch das beschauliche Hattingen mit seinen Fachwerkhäusern.

In Essen treffen die Reisenden auf die Spuren der Familie Krupp: Durch den Park der majestätischen Villa Hügel gelangt man in die Gartenstadt Margarethenhöhe. Hier stehen zwei Übernachtungen in dem modernen Hotel Margarethenhöhe, das für sein ausgezeichnetes Restaurant bekannt ist, an.

Der Veranstalter Weinradel versucht außerdem, auf dieser Reise aktuelle Ausstellungen und Events zur RUHR.2010 soweit wie möglich in das Reiseprogramm zu integrieren.

Die Gruppentour wird von zwei Reiseleitern geführt, die sich um Radstrecken, Fahrräder, Gepäcktransport, kulturelle Führungen und die Verpflegung kümmern. Die Tagesetappen liegen bei 40 bis 50 km. Die Reise wird zu mehreren Terminen zwischen Juni und September 2010 angeboten und kostet € 590 pro Person im Doppelzimmer.

 

Foto: Carstino Delmonte/ Touristikpresse.net







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*