hotels.com schließt erste Phase des Relaunch in Europa ab


16 Okt 2006 [09:38h]     Bookmark and Share




Weltweite Nummer Eins für Onlinebuchungen mit aggressiver Wachstumsstrategie in Europa und verdoppeltem Umsatz in Deutschland

London / Berlin – hotels.com, die weltweite Nummer Eins für
Hotel-Onlinebuchungen, hat in Deutschland, Norwegen, Dänemark, Irland, Italien und Spanien den Internetauftritt überarbeitet. Dieser zeichnet sich durch einfachere Navigation, deutlich verbessertes Karten- und Fotoangebot sowie zusätzliche Suchfunktionen aus. Neben Hotelkategorien kann der Kunde nach Hotelthemen wie beispielsweise Romantik- oder Designhotel sowie nach Hotels in der Nähe von
Sehenswürdigkeiten suchen und so schnell und einfach das optimale Hotel finden. Zusätzlich wurden die länderspezifischen Angebote weiter ausgebaut, um so den unterschiedlichen Bedürfnissen europäischer Verbraucher noch besser Rechnung zu tragen. Dazu gehören auch weitere Zahlungsmöglichkeiten wie die Zahlung mit Kreditkarte von American Express, Diners und Air Plus sowie einiger nationaler Anbieter.

Der Relaunch der übrigen europäischen Länderseiten folgt in Kürze. Insgesamt verfügt hotels.com zurzeit in Europa über 17 Länderseiten. Zum Angebot gehören 80.000 Häuser in 1.300 Destinationen weltweit, Tendenz stark steigend. 350 eigene Hoteleinkäufer stehen mit 31.000 Hotels weltweit in direktem Kontakt. Für diese garantiert das Buchungsportal den niedrigsten Preis.

Starkes Wachstum in Europa – am stärksten in Deutschland
Europaweit verzeichnet hotels.com im laufenden Jahr ein starkes Wachstum. „Insbesondere in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind wir sehr zufrieden. Deutschland ist europaweit unser am stärksten wachsende Markt. Im Vergleich zum Vorjahr haben wir hier Umsatz und Buchungszahl verdoppelt“, erläutert David Roche, Europachef von hotels.com. Nicht weniger aggressiv sind die Wachstumspläne für die Zukunft. „Wir werden stark nach Ost- und Südeuropa expandieren. In der gesamten Region Europe, Middle East,
Africa (EMEA) werden wir im laufenden Geschäftsjahr die Zahl der Länderseiten verdoppeln“, so Roche weiter. Bereits jetzt verfügt das Unternehmen über Büros in Berlin, München, Amsterdam, Paris, London, Mailand, Madrid und Brüssel.

Besonders die immer populärer werdenden Städtetrips sowie
individuelle Geschäftsreisen sorgen für eine steigende Nachfrage bei hotels.com. Weitere wichtige Standbeine sind starke
Affiliate-Partnerschaften und das White-Label Geschäft mit Partnern wie Swiss Air Lines, Alitalia, Eurostar und Formula1.

Über hotels.com
Laut comScore Media Metrix ist hotels.com die international
meistbesuchte Hotel-Internetseite. hotels.com ist ein
Tochterunternehmen des weltweit größten Online-Reiseunternehmens Expedia, Inc. und zurzeit mit 22 Länderauftritten in der EMEA-Region vertreten. In Europa verfügt das Buchungsportal über folgende Domains: hotels.com, hotel.co.uk, hotel.ie, hotel.it, hotel.se, hotels.ch, hotels.cl, hotels.co.uk, hotels.dk, hotels.ie, hotels.it, hotels.se, hoteles.com, hotels.fr und hotell.com.

Über Expedia, Inc.
Expedia, Inc. ist das weltweit führende Online-Reiseunternehmen, das sowohl Geschäfts- als auch Privatreisenden die Instrumente und Informationen zur Verfügung stellt, um leicht und schnell Reiseinformationen zu erhalten sowie Reisen planen, buchen und genießen zu können. Expedia, Inc. ist seit Juli 2005 an der NASDAQ notiert und umfasst die folgenden Marken: Expedia.com®, hotels.com®,
Hotwire®, Expedia® Corporate Travel, TripAdvisor[TM] und Classic Vacations®. Weitere Informationen finden Sie unter
http://www.expediainc.com/ (NASDAQ: EXPE).







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*