Martha Wainwright singt Edith Piaf


16 Okt 2009 [22:22h]     Bookmark and Share




Mit ihrem gewissen Etwas prägt Martha Wainwright eine wunderbare Auswahl seltener und gefeierter Stücke von Edith Piaf, leidenschaftlich gesungen und romantisch interpretiert auf ihrem atemberaubenden Album ‘Sans Fusils, Ni Souliers, A Paris: Martha Wainwright’s Piaf Record’, das am 04. Dezember erscheint.

*** MARTHA WAINWRIGHT ***

Album: Sans Fusils, Ni Souliers, A Paris: Martha Wainwright´s Piaf Record

VÖ: 04.12.09

Label: Drowned in Sounds Recordings / Cooperative Music

Vertrieb: Universal

Martha Wainwright singt Edith Piaf

Das Album wurde während drei intimen Auftritten im New Yorker Dixon Place Theatre im Juni 2009 aufgezeichnet. Produziert von Hal Willner hat Martha Wainwright eine einzigartige Band zusammengestellt, einschließlich der Musiker Brad Albetta, der neben langjähriger Zusammenarbeit Martha’s erstes und zweites Album produziert hat, Pianist Thomas Bartlett und E-Gitarrist/Multiinstrumentalist Doug Wieselman, um das ehrwürdige Repertoire der französischen Chanteuse einzufangen, wunderbar gepaart mit Martha’s unglaublicher, bewegender und charaktervoller Stimme.

Umsichtig das Klischee des Traurigen Blicks und mit einem Glas Absinth auf dem Tisch vorgetäuschter Betrunkenheit vermeidend erschafft Martha Spannung und Dringlichkeit in den 15 Liedern dieses bezaubernden Albums, dargeboten in einer Aura von Edith Piafs mystischer Verletzlichkeit. Höhepunkte sind ‘Adieu Mon Coeur’, ‘Vieux Piano’, ‘Une Enfant’ und eine faszinierende Fassung von ‘Le Foule’.

Martha ist in Montreal aufgewachsen und besuchte eine französischsprachige Schule und war als Kind stark beeinflusst und eingenommen von Piaf, deren Musik sie seit ihrem achten Lebensjahr hörte. „Es gibt bestimmte Aspekte an ihr die mich immer beeinflusst haben“, sagt Martha. „Ihre Stimme ist gefühlsgeladen und empfindsam. Sie ist eine unglaublich emotionale Sängerin und ich war immer eine unglaublich emotionale und schmerzerfüllte Sängerin.“







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:








    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *