Mehr Karibik auf Rundreisen entdecken


01 Okt 2009 [06:01h]     Bookmark and Share


Mehr Karibik auf Rundreisen entdecken

Mehr Karibik auf Rundreisen entdecken



Bereits die Auswahl unter den vielen karibischen Urlaubszielen kann schwer fallen. Wer sich entschieden hat, sollte dennoch nicht nur an einem Ort verweilen. Auf Rundreisen lassen sich besonders die größeren Karibik-Inseln bequem entdecken.

Zu den Bestsellerreisen von TUI gehört die fünftägige Rundreise „durch das Herz Kubas“, die Kolonialstädte und Naturerlebnisse verbindet. Vom Badeort Varadero aus geht es  zunächst für einen Tag in die Weltkulturerbestadt Havanna auf einen Spaziergang durch die historische Altstadt. Nach dem Pflastertreten steht am nächsten Tag der Naturpark bei Guama auf dem Programm. Verschiedene Skulpturen stellen dort das Leben der Taino-Indianer nach, die einst in diesem Gebiet lebten und jagten. In Cienfuegos erleben die Besucher aufwändig restaurierte Häuser und ein Theater. Am vierten Tag geht es erst mit Militärlastwagen zum Wasserfall el Nicho und dann durch die unberührte Landschaft der Sierra Escambray ins hübsche Trinidad. Wer die Deluxe-Variante bucht, fährt am Tag 5 nicht mit dem Bus, sondern mit dem nostalgischen Hershey Express zurück. Die Reise gibt es von Varadero aus ab 299 Euro (inklusive Durchführungsgarantie ab zwei Personen).

Denjenigen, die sich für eine Rundreise über die facettenreiche Insel mehr Zeit nehmen möchten, bietet Dertour die 14-tägige Busreise „Kuba intensiv“ an. In kleinen Gruppen und mit deutschsprachiger Reiseleitung führt die Tour durch die wichtigsten Natur-Regionen wie dem Viñales-Tal mit seinen imposanten, Mogotes genannten Kegelfelsen bis zu den tropischen Bergen von Baracoa. Abwechslungsreiches Sightseeing versprechen neben Havanna auch die UNESCO Stadt Trinidad, Che Guevaras Santa Clara sowie Santiago. Die Reise kostet ohne Flug 1.599 Euro pro Person und ist auch mit einer Badeverlängerung z.B. in Cayo Coco kombinierbar.

In der Dominikanischen Republik bietet Neckermann die abwechslungsreiche Rundreise „Dominican Highlights“ an. Sie führt in vier Tagen vom Südosten der Insel entlang der Küstenstraße zum Künstlerdorf Altos de Chavon und der Hauptstadt Santo Domingo. Am Folgetag geht es durch die atemberaubende Bergwelt im Jarabacoa-Tal. Von der Ranch Baiguate aus können die Teilnehmer per Pferd oder Jeep eine Kaffeeplantage besuchen, bevor es am nächsten Tag weiter zur Halbinsel Samana geht. Der Nationalpark Los Haitises lockt mit Mangroven und urigen Tropfsteinhöhlen. Die Rundreise gibt es ab 453 EUR pro Person im Doppelzimmer (kein Einzelzimmerzuschlag im November, Anfang Dezember sowie im April).

Auch Jamaika, die Insel der groovigen Reggae-Rhythmen, bietet abseits der Strände einiges zum Entdecken. Flüsse winden sich durch den Dschungel und rauschen in wilden Wasserfällen durch atemberaubende Berglandschaften. Eine Reiseroute von Neckermann führt z. B. durch die mystischen Mangrovensümpfe des Naturschutzgebiets um den Black River. Außerdem wandeln die Teilnehmer auf den Spuren von Bob Marley, besuchen das Devon House in Kingston und entspannen sich schließlich in malerischen Buchten wie der Frenchmans Cove. Die Rundreise gibt es bereits ab 629 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Eine 16-tägige Kominations-Rundreise durch die „Perlen der Karibik“ Dominica, Guadeloupe und Martinique bietet Aventoura. Teilnehmer entdecken zuerst die wild-romantische Landschaften auf Guadeloupe bevor es zum UNESCO Welterbe Morne Trois Piton Nationalpark auf Dominica geht. Die Blumeninsel Martinique zeigt das einmalige kreolische Flair der französischen Antillen. Die Reise gibt es zu festen Terminen ab 3.090 Euro.

Die vielen anderen kleinen Karibikinseln können auch hervorragend mit dem Auto erkundet werden. Verschiedene Veranstalter bieten Mitwagenrundreisen mit oder ohne fest gebuchte Unterkünfte. Auf Puerto Rico z.B. ist das Straßennetz gut ausgebaut und das Benzin günstig, Saint Lucia bietet kleine, luxuriöse Hotels oder Plantagenaufenthalte, Aruba besticht durch großartige Strände. Wen packt da nicht das Entdeckungsfieber?

Foto: www.inexcom.de/46.html 







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *