Mit Cape Grace vorzeitig im Fussball-WM-Fieber


16 Sep 2009 [17:01h]     Bookmark and Share




Cape Grace als perfekter Ausgangspunkt für Entdeckungsreisen in das Gastgeberland der FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft 2010

Kapstadt/Südafrika – Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Deshalb kann man bereits Monate vor dem Anpfiff zur 19. FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft das Soccer-Fieber in Kapstadt spüren. Das Fünf-Sterne Hotel Cape Grace an der Waterfront offeriert dazu das Arrangement „Escape & Unwind“. Es lädt dazu ein, die südafrikanische Metropole vor dem eigentlichen Andrang im nächsten Sommer ganz in Ruhe zu erleben, dem deutschen Herbstwetter zu entfliehen und viele Extra-Leistungen in Anspruch zu nehmen.

„Escape & Unwind“ ist bei Buchung von mindestens zwei Nächten noch bis 19. Dezember 2009 buchbar. Im um zehn Prozent reduzierten Preis ab ZAR 5.175 (ca. EUR 463) pro Gästezimmer und Nacht, inkludiert die Offerte pro Aufenthalt und Person wahlweise ein fünfgängiges Menü im Restaurant Signal unter Leitung der einheimischen Chefköchin Malika van Reenen oder ein zweistündiges „Recover & Indulge Treatment“ im Spa des Cape Grace mit Ausblick auf die Stadt und auf den Tafelberg. Dazu kommen kostenlose Chauffeur-Fahrten in einem Radius von 20 Kilometern, eine Kapstadt-Präsentation mit Weinprobe, ein Whisky-Cocktail in der Bascule Bar sowie Portwein und Sherry in der Bibliothek nach dem Abendessen.

Cape Grace in Fußball-Stimmung

Nicht nur in Kapstadt spürt man die Vorbereitungen auf die Fußball-Weltmeisterschaft, auch im Cape Grace rollt der Ball. Während des großen Events sind im Cape Grace FIFA Mitglieder untergebracht. Die Mitarbeiter tragen bereits jetzt den offiziellen FIFA Sticker. Auch hat sich eine eigene Hotel-Fußballmannschaft gegründet, die ab und zu gegen andere Kapstädter Hotelteams antritt. Auf Wunsch wird eine Besichtigung des neuen 60.000 Zuschauer fassenden Green Point Stadions organisiert.

In Kapstadts Traditionshotel findet man südafrikanisches Flair wie in keinem anderen Luxushotel der Stadt: Antiquitäten im Zimmer, museale Gästeflure, Wandgemälde, die Geschichten aus Handelszeiten erzählen, lokal handbemalte Vorhänge, Kissen und Bettüberwürfe, kunstvolle Kronleuchter aus Fundstücken früherer Zeiten sowie südafrikanische Pflegeprodukte und überall die Nationalblume Protea.

Das exponiert gelegene Luxushotel ist der perfekte Ausgangpunkt für Stadterkundungen und Rundreisen durch Südafrika. Das lebendige Einkaufs- und Erlebnisviertel Waterfront liegt vor der Tür, die schönen Strände vor der Kulisse des majestätischen Tafelbergs sind schnell erreicht und die berühmten Weinanbaugebiete sind eine halbe Stunde Fahrt entfernt. Ab Hermanus bei Kapstadt startet die idyllische Garden Route, entlang spektakulärer Küstenabschnitte, bis nach Port Elizabeth.

Das seit Ende 2008 neugestaltete Cape Grace mit 121 Gästezimmern gehört zur Unternehmensgruppe Kingdom Meikles Africa Limited. Weitere Informationen und Reservierungen unter www.capegrace.com







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*