Bern: Am 25. Oktober wird der neue BärenPark eröffnet


21 Sep 2009 [11:09h]     Bookmark and Share


Bern: Am 25. Oktober wird der neue BärenPark eröffnet

Bern: Am 25. Oktober wird der neue BärenPark eröffnet



Neues von den Berner Bären: Am 25. Oktober 2009 wird der neue Berner BärenPark eröffnet.

Für die beiden Berner Braunbären Björk und Finn wurden in der rund 6000 Quadratmeter großen Anlage ein eigenes Flussbad sowie diverse Bärenhöhlen geschaffen. Durch den Park führt ein Besucherweg – spannende Einblicke in das Bärenleben 365 Tage im Jahr garantiert – und das bei freiem Eintritt. Der Eingang zum BärenPark befindet sich direkt am alten Bärengraben.

Zur Eröffnung findet unter dem Motto „Dr Bär isch los“ ein kulturelles und poetisches Bärenfest rund um den BärenPark statt, zu dem bis zu 30 000 Besucher erwartet werden. Ein zentraler Bestandteil dieses Volksfestes ist der „Bäremärit“, ein Markt mit kulinarischen Köstlichkeiten, Handwerk und Kunst aus der Region.

Was wäre Bern ohne seine Bären – am 25. Oktober 2009 wird der neue BärenPark unter Eingliederung des alten Bärengrabens in Bern eröffnet. Der Besuch des BärenParks wird für Kinder wie Erwachsene zu einem Erlebnis der besonderen Art. Ein Besucherweg führt mitten durchs Gelände bis hinunter an den Uferweg der Aare und ermöglicht so den Gästen einen tollen Einblick ins Bärenleben. Für die Bären wurden Höhlen und ein eigenes Flussbad in den Park integriert. Hautnah können Besucher den beiden Berner Bären Björk und Finn beim Spielen, Baden und Klettern vor allem an den eigens geschaffenen Aussichtsterrassen zusehen. Monitore im Areal ermöglichen den Blick in die Bärenhöhlen, in denen Infrarot-Kameras installiert wurden. Außerdem können Besucher den Bärenpark per Audio- und Handytour erkunden. Nachts wird der Park in außergewöhnliche Lichtwelten getaucht.

365 Tage im Jahr ist der Park bei kostenlosem Eintritt geöffnet. Für Menschen mit Behinderungen steht ein Lift zur Verfügung. Der Eingang zum BärenPark befindet sich direkt beim alten Bärengraben.

Die Eröffnung des BärenParks wird mit einem großen Volksfest gefeiert: Unter dem Motto „Dr Bär isch los“ startet am 25. Oktober ein kulturelles und poetisches Bärenfest rund um den BärenPark. Bis zu 30 000 Besucher werden erwartet. Ein zentraler Bestandteil dieses Volksfestes ist der „Bäremärit“, ein Markt mit kulinarischen Köstlichkeiten, Handwerk und Kunst aus der Region – und natürlich mit vielen Angeboten rund um das Thema Bären.

Der Stadtgründer Berchtold V. von Zähringen erlegte einst auf der Aarehalbinsel einen Bären. Dieser geschichtsträchtige Hintergrund gab der Stadt ihren Namen und ihr Symbol im Wappen. Die Tradition, lebendige Bären in einem Stadtgraben zu halten, geht auf die Schlacht von Novara (1513) zurück. Die siegreichen Berner brachten damals als Kriegsbeute und Symbol für die Herrschaft des Menschen über das wilde Tier einen lebendigen Bären nach Hause, den sie im Stadtgraben beim Bärenplatz gefangen hielten. Den heutigen Bärengraben an der Nydeggbrücke gibt es seit 1857.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter MySwitzerland.com und unter der gebührenfreien Telefonnummer von Schweiz Tourismus 00800 100 200 30 mit persönlicher Beratung in allen Fragen zum Ferienland Schweiz.

Bild: Björk und Finn die beiden Bären aus dem Berner BärenPark / Bern Tourismus.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:








    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *