Vorschau: Anna Katharina – Saitensprung (VÖ 16.10.2009)


02 Sep 2009 [21:31h]     Bookmark and Share


Vorschau: Anna Katharina – Saitensprung (VÖ 16.10.2009)

Vorschau: Anna Katharina – Saitensprung (VÖ 16.10.2009)



Seit 1998 spielt die diplomierte Geigerin Anna Katharina Kränzlein bei der Folkrock-Band SCHANDMAUL, die mit über 400.000 verkauften Tonträgern, diversen Top Ten Chartplatzierungen, einer ECHO-Nominierung 2009 und ausverkauften Tourneen zu einer der erfolgreichsten deutschen Musikformationen zählt.

Aber: ANNA KATHARINA ist – anders als die meisten Jugendlichen – mit der ernsten Musik groß geworden. Begonnen hat ihre steile Karriere mit den „Jugend musiziert“-Wettbewerben, die sie 8 Mal gewann. Die Münchnerin hat in über 20 Jahren Geigen-, Flöten-, Klavier- und Gesangsunterricht, „die Genialität der schönen Melodien und Harmoniefolgen“ lieben gelernt.

Mit ihrer ersten Solo-CD „Neuland“ im Jahr 2007 erntete ANNA KATHARINA sowohl Liebesbekundungen der Kritiker als auch Standing Ovations des Publikums: Gemeinsam mit Schlagzeuglegende Curt Cress (Freddy Mercury, Tina Turner, Klaus Doldingers Passport, Udo Lindenberg u.v.m.) und den beiden SCHANDMAUL-Musikern Matthias Richter (Bass) und Thomas Lindner (Produktion) vermochte sie schon hier ihr Ansinnen charmant und auf hohem Niveau umzusetzen: ihre Musik – die Klassik – zu lockern und zu entstauben.

Auf ihrem aktuellen Werk „Saitensprung“ setzt ANNA KATHARINA dieses Vorhaben mit kreativer Leichtigkeit und spielerischem Können ab dem 16.10 fort.

Unterstützt von ihren beiden Mitmusikern Specki T.D. (Drums und Percussion) und Michael Ende (Bass), beide von der LETZTEN INSTANZ und dem renommierten Produzenten Günther Gebauer erzählt sie ihrem Herzenswunsch entsprechend „diese alte Musik mit den Mitteln der heutigen Zeit“. Auch hier verbinden sich ihre Eigenkompositionen mit neuarrangierten Klassikern zu einer furiosen Mischung aus Klassik, Rock, Pop, Jazz und Folk. : Mit ihrem virtuosen Spiel unternimmt die Ausnahmegeigerin stilübergreifende Ausflüge, nicht nur in die Welt der Klassik, sondern auch in die der Zigeuner, die des Orients oder eben auf eine blühende Bergwiese.

Alles, was sie dazu benötigt sind ihr Geigenkoffer und ihr außerordentliches Talent.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:








    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *