16 Pferde ziehen Dampflok durch die Innenstadt – 45.000 Zuschauer bei historischem Festumzug


24 Aug 2009 [17:20h]     Bookmark and Share


16 Pferde ziehen Dampflok durch die Innenstadt – 45.000 Zuschauer bei historischem Festumzug

16 Pferde ziehen Dampflok durch die Innenstadt – 45.000 Zuschauer bei historischem Festumzug



Mit einem einzigartigen Spektakel hat Chemnitz am Samstag eine Tradition aus dem 19. Jahrhundert wieder aufleben lassen: Von sechzehn Pferden wurde die vor 123 Jahren in Chemnitz gebaute Dampflok „Hegel“ durch die Innenstadt gezogen.

Chemnitz – Begleitet wurde die zwanzig Tonnen schwere Lok auf ihrem zwei km langen Weg von einem historischen Festumzug mit einer weiteren Dampflok auf einem Tieflader, verschiedensten Fahrzeugen aus der Zeit um 1900 und im Stile der Zeit gekleideten Bürgern. Unter den Teilnehmern waren auch die beiden Schirmherren der Veranstaltung: Sachsens Wirtschaftsminister Thomas Jurk und die Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig begleiteten in einer historischen Kutsche den Festzug mit über 150 Mitwirkenden und gut 30 Pferden. Laut Einsatzleitung der Polizei waren rund 45.000 Zuschauer vor Ort.

„Mit dem historischen Loktransport wollen wir die Lebensleistung des ‚Sächsischen Lokomotivkönigs‘ Richard Hartmann würdigen“, erläuterte Sven Liebold vom Sächsischen Eisenbahnmuseum Chemnitz. „Mit Unternehmergeist, Tatkraft und Visionen hat dieser Industriepionier entscheidend dazu beigetragen, dass Chemnitz sich im 19. Jahrhundert zu einer der führenden Industriemetropolen Deutschlands entwickelt hat.“

1848 hat Richard Hartmann, der in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag feiern würde, in Chemnitz seine erste Lokomotive gebaut. Seine Maschinenfabrik verfügte damals über keinen eigenen Anschluss ans Eisenbahnnetz, so dass die dort gebauten Lokomotiven fast 60 Jahre lang per Pferdewagen von der Fabrik zum Chemnitzer Hauptbahnhof transportiert werden mussten.

Auch nach dem Loktransport steht Chemnitz an diesem Wochenende ganz im Zeichen Richard Hartmanns: Noch bis zum morgigen Sonntag findet im Sächsischen Eisenbahnmuseum Chemnitz das 19. Heizhausfest statt (9.00-18.00 Uhr). Ebenfalls am Sonntag um 11.00 Uhr wird im Sächsischen Industriemuseum Chemnitz die Sonderausstellung „Mythos Hartmann“ mit zum Teil noch nie gezeigten Exponaten zum Leben und Wirken Richard Hartmanns eröffnet (zu sehen bis 8. November).

Foto: City-Management Chemnitz CMT







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:








    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *