Reisetipp für radelnde Genießer: Gourmet-Kurzurlaub mit dem Drahtesel im idyllischen Jagsttal


27 Jul 2009 [18:40h]     Bookmark and Share




Das „Alte Amtshaus“ in Mulfingen-Ailringen im malerischen Jagsttal offeriert ganzjährig ein attraktives Arrangement speziell für Radtouristen und Gourmetliebhaber.

Mulfingen-Ailringen – Die Offerte „Die widerspenstige Zähmung“ kostet Euro 279,- pro Person und inkludiert neben zwei Übernachtungen in einem Appartement oder in einer Maisonette-Suite, Frühstücksbüffet, ein Drei-Gang-Menü am Anreisetag und ein Vier-Gang-Menü am zweiten Abend von Sternekoch Olaf Pruckner. Ausgestattet mit einer Radlerkarte und einer Brotzeit, können die Gäste dann die Umgebung auf dem Drahtesel erkunden. Zudem beinhaltet das Arrangement ein Leihfahrrad. Zur Entspannung wartet bei Rückkehr vom Ausflug eine Flasche Champagner im Zimmer auf die radelnden Gäste.

Radlerfreundliches Hotel mit Zertifikat

Das kleine Landhotel „Altes Amtshaus“ mit 15 Gästezimmern im romantischen Fachwerkambiente wurde vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club in „Bett & Bike“ aufgenommen. Hierbei handelt es sich um ein Übernachtungsverzeichnis für fahrradfreundliche Gastbetriebe. Das „Alte Amtshaus“ z.B. bietet zahlreiche Zusatzleistungen speziell für Radtouristen an. Hierzu gehören u.a. ein hauseigenes Mietangebot von qualitativ hochwertigen Fahrrädern, ein Angebot von ausgearbeiteten Tagestouren, der Gepäcktransfer von der letzten/zur nächsten Unterkunft und Lunchpakete zum Mitnehmen.

Destination für Aktivurlauber

Das malerische Jagsttal ist der Geheimtipp für Radtouristen. Die Region liegt im Hohenloher Land/Baden-Württemberg und ca. 20 km nördlich von Bad Mergentheim. Die Landschaft ist geprägt von einer unberührten Natur und kleinen urigen Dörfern. Gemütliche Radwege stehen hier ebenso zur Auswahl wie anspruchsvollere Touren durch die Weinberge.

Besonders erwähnenswert sind auch die kulturellen Höhepunkte der Region Jagsttal. Dazu gehören das im 13. Jahrhundert erbaute Schloss Langenburg, das zu den schönsten Schlössern Süddeutschlands gehört und heute noch Wohnsitz der fürstlichen Familie zu Hohenlohe-Langenburg ist, das von Maulbronner Mönchen gegründete Kloster Schöntal aus dem 12. Jahrhundert sowie die Herrgottskirche in Creglingen mit dem bedeutenden Schnitzaltar von Tilmann Riemenschneider.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:








    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *