PromPerú und BZ.COMM arbeiten weiter zusammen


25 Jul 2009 [14:40h]     Bookmark and Share




Die Peruanische Kommission für die Förderung von Fremdenverkehr und Außenhandel, PromPerú, setzt die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Frankfurter PR- und Marketing-Agentur BZ.COMM fort.

Frankfurt am Main – Nach einem Jahr voller positiver Ergebnisse und gemeinsamer Projekte hat sich der Andenstaat Peru erneut für BZ.COMM als touristische Vertretung auf dem deutschen Markt entschieden. Somit steht das Team um die Geschäftsführer Beate Zwermann und Matthias Burkhard weiterhin als Ansprechpartner in Sachen Peru zur Verfügung – sowohl für die Medien als auch für Reiseveranstalter, Reisebüros, Fluggesellschaften und andere Leistungsträger: Der Auftrag von PromPerú umfasst außer der Repräsentanz auch Public-Relations- und Marketing-Dienstleistungen. Verhandlungen mit Veranstaltern über mögliche Kooperationen laufen bereits.

„Peru ist viel mehr als nur Machu Picchu – das haben wir den deutschen Medien, Veranstaltern und nicht zuletzt Urlaubern immer wieder gezeigt“, sagt BZ.COMM-Geschäftsführerin Beate Zwermann. „Wir freuen uns sehr, dass wir zu den vielen touristischen Glanzlichtern Perus – von der ausgezeichneten Küche bis zu immer neuen bedeutenden Ausgrabungen – auch weiterhin die Geschichten erzählen dürfen. Peru wird damit vom Lateinamerika-Boom profitieren. Unseren langjährigen Ansprechpartnern in der Branche sichern wir eine Fortsetzung der hervorragenden Zusammenarbeit zu.“

„Deutschland ist für uns einer der wichtigsten Märkte in ganz Europa, und wir erwarten sogar bereits kurzfristig ein deutliches Wachstum der deutschen Besucherzahlen“, erklärt Mara Seminario, Direktorin von PromPerú. „Deshalb haben wir großes Interesse an einer Vertretung, die als Verbindung zwischen der deutschen Tourismusbranche und uns arbeitet und uns bei allen unseren Promotion-Aktionen unterstützt. Unser Vertreter BZ.COMM ist der Partner, mit dem wir die Ziele, unsere Präsenz in Deutschland zu stärken sowie die Synergien mit deutschen Unternehmen zu stärken, umsetzen.“







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:








    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *