Düsseldorf Party für die Sinne: amitabha – Zum Geburtstag nur das Beste: Jan Player, DJ des Jahres 2008!


18 Jul 2009 [18:32h]     Bookmark and Share


Düsseldorf Party für die Sinne: amitabha – Zum Geburtstag nur das Beste: Jan Player, DJ des Jahres 2008!

Düsseldorf Party für die Sinne: amitabha – Zum Geburtstag nur das Beste: Jan Player, DJ des Jahres 2008!



Samstagabend in Düsseldorf – Es darf gefeiert werden! Amitabha, Düsseldorfs beliebteste monatliche Party für Gays and Friends, wird stolze 2 Jahre jung. Um dieses Ereignis angemessen zu huldigen, liefert Special-Guest-DJ Jan Player den passenden Soundtrack zum Edelevent.

Düsseldorf – Jan Player Player wurde im Januar mit dem goldenen rik, des Kölner Szenemagazins, für seine musikalischen Leistungen ausgezeichnet. Appetizer hoch 2: Neben dem knackigen DJ Jan Player haben die Veranstalter auch noch ein paar Geburtstags-Überraschungen für Ihre Gäste vorbereitetSchon als kleiner Junge entdeckte Player den heimischen Plattenspieler als sein liebstes Spielzeug. Seine Leidenschaft für Musik ist bis heute geblieben. Sein unverwechselbarer Sound breitet sich virusartig in NRWs Partylandschaft aus. Unterstützt wird Player von Resident DJ addicted, der für die amitabha ein musikalisches Geschenk der Extraklasse vorbereitet hat!

Für charmante 8 € Eintritt (eingetragene www.inQUEERy.de Mitglieder zahlen sogar nur 6€) bekommen die Partyhungrigen einiges geboten. Das Besondere an der Berolina Bay ist zweifelsohne das durch viel Liebe zum Detail geschaffene asiatische Ambiente. Im 400qm großen Club – nur 200m von der Kö entfernt – steht eine riesige, strahlende Buddhastatue und lädt die Gäste mit edlem Lichtdesign zum Tanzen ein. Der große, separate Lounge-Bereich in der ersten Etage mit seiner hochwertigen, modernen Einrichtung inspiriert zu nächtelangen gemütlichen Gesprächen bei leckeren Drinks.
 
Club: “Resident DJ addicted“ & “DJ Jan Player” (House)
Lounge: Chill-Out Sounds
 
Foto: Carstino Delmonte/ Touristikpresse.net







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*