Boeing und ANA feiern mit einer „Kagami Wari“-Zeremonie den Start in eine neue Ära des Flugzeugbaus


22 Jun 2009 [18:02h]     Bookmark and Share


Boeing und ANA feiern mit einer „Kagami Wari“-Zeremonie den Start in eine neue Ära des Flugzeugbaus

Boeing und ANA feiern mit einer „Kagami Wari“-Zeremonie den Start in eine neue Ära des Flugzeugbaus



Hersteller beginnt Endmontage der ersten Boeing 787 für den Linieneinsatz

Frankfurt/Tokio – Der US-Flugzeughersteller Boeing hat letzte Woche in seinem Werk in Everett mit der Endmontage der ersten Maschine vom Typ Boeing 787 (Dreamliner) begonnen, die an einen Kunden ausgeliefert werden soll: ANA, die japanische Fluggesellschaft in der Star Alliance, wird das Flugzeug erhalten und den komplett neu entwickelten Jet als erste Fluggesellschaft weltweit voraussichtlich im Frühjahr kommenden Jahres einsetzen.

Mit der traditionellen, Glück verheißenden japanischen Zeremonie „Kagami Wari“ feierten das Boeing- und das ANA-Projektteam das Ereignis in everett – dabei wird ein hölzernes „Taru“ (Sakefass) mit einem Holzhammer angestochen.

„Wir gratulieren Boeing zum Start des historischen Baus der ersten 787 für den kommerziellen Einsatz“, sagte Shinichiro Ito, President and CEO der ANA. „Als Erstkunde freuen wir uns sehr, diesen Meilenstein begleiten zu dürfen. Wir haben zusammen auf diesen Tag hin gearbeitet und schauen zuversichtlich auf den Beginn der 787-Testphase und auf die Auslieferung im nächsten Jahr.“

„Dies ist ein großer Tag für das 787-Team“, sagte Scott Fancher, Vice President and General Manager des 787-Dreamliner-Programms. „Im Jahr 2004 zeigte ANA mit der größten Bestellung neuer Flugzeuge in der Geschichte Boeings großes Vertrauen in Boeing und den neuen Flugzeugtyp. Seitdem hat das ANA-Team wesentlich an der Entwicklung der 787-Flugzeugfamilie mitgearbeitet.“

„Im Namen unseres gesamten weltweiten 787-Teams, inklusive unserer Partner, fühlen wir uns durch das ANA Engagement für den Dreamliner geehrt“, so Fancher weiter. „Wir freuen uns auf unsere fortdauernde Partnerschaft, während wir den Dreamliner für den kommerziellen Einsatz vorbereiten.“

ANA wurde im April 2004 Erstkunde bei Boeing für den 787 Dreamliner und bestellte 50 Maschinen dieses Flugzeugtyps. Die Auslieferung der ersten 787 an ANA ist für das erste Quartal 2010 geplant.

Für die 787 Dreamliner liegen 865 Bestellungen von 56 Fluggesellschaften vor. Das macht den Dreamliner zum schnellstverkauften neuen Jetliner in der Geschichte der Luftfahrt.

Foto: Stoßen auf die Endmontage des ersten 787 Dreamliner für ANA an (v.l.n.r.): Kinichiro Suetsugu, Manager – ANA U.S. Engineering; Takeo Kikuchi, General Manager – ANA U.S. Engineering; Scott Fancher, Vice President und General Manager – 787-Programm und Mike Fleming, Director of Services and Support – 787-Programm.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*