North Carolina – mit airline direct Amerikas facettenreichen Südosten erleben


19 Jun 2009 [10:02h]     Bookmark and Share




North Carolina, ehemalige britische Kolonie und nach dem englischen König Karl I. benannt, ist ein echter Geheimtipp für USA-Reisende.

Aschaffenburg – Gelegen an der Atlantikküste und im Westen durch die Gebirgskette der Appalachen begrenzt, bietet der Bundesstaat Strandurlaubern und Wassersportlern wie auch Outdoor-Enthusiasten unzählige Möglichkeiten. Auf airline-direct.de finden sich zahlreiche attraktive Angebote für eine Reise nach North Carolina – ob Flug, Hotel oder Mietwagen.

Aktiv-Urlaub in den Great Smoky Mountains

Der Great Smoky Mountains Nationalpark mit seinen uralten Wäldern und rauschenden Wasserfällen zählt zu den schönsten Nationalparks der USA. Idealer Ausgangspunkt für Entdeckungstouren ist das Dreisterne-Hotel Holiday Inn Cherokee, nur ca. fünf Kilometer außerhalb des Parks gelegen. Es bietet seinen Gästen zahlreiche Outdooraktivitäten wie Wandern, Angeln oder Mountainbiking. Drei Tage Unterkunft im Doppelzimmer sind über airline direct bereits ab 96 Euro pro Person buchbar.

airline direct Tipp: Eine Fahrt über den Blue Ridge Parkway, eine mehr als 750 Kilometer lange Panoramastraße entlang der Appalachen, die die Nationalparks North Carolinas mit denen Virginias verbindet – besonders während des „Indian Summer” ein Traum! Den passenden Mietwagen gibt es ebenfalls bei airline direct.

Strand und mehr auf den Outer Banks

North Carolinas Küste und insbesondere die ihr vorgelagerte Inselkette Outer Banks – bestehend aus den vier Inseln Bodie Island, Roanoke Island, Hatteras und Ocracoke – bieten Wassersportlern beste Bedingungen zum Wellenreiten oder Kitesurfen. Wer es ruhiger mag, findet an den endlosen Sandstränden pure Erholung. Fünf Tage auf den Outer Banks, im Viersterne-Hotel Sheraton Atlantic Beach, gibt es schon ab 230 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Städtetrips – Charlotte, Raleigh und Asheville

Charlotte, North Carolinas größte Stadt und auch „Queen City” genannt, ist mit ihren Restaurants, Bars, Kinos, Theatern und Museen eine beliebte Vergnügungs- und Ausgehmetropole. Bereits ab 45 Euro pro Person kann man dort in Viersterne-Hotels, z.B. im „Omni Charlotte”, übernachten.

Raleigh, gegründet 1792, ist die Hauptstadt North Carolinas und erhielt ihren Namen zu Ehren des britischen Entdeckers der Küste des Bundes-staates – Sir Walter Raleigh. Berühmtester Sohn der Stadt ist Andrew Johnson, der von 1865 bis 1869 als 17. Präsident der USA amtierte. Raleighs Stadtkern besitzt noch heute den historischen Südstaaten-Charme vergangener Tage. Übernachtungen im Dreisterne-Hotel im Universitäts-viertel von Raleigh gibt es schon ab 54 Euro pro Person.

Romantisch geht es im beschaulichen Asheville zu, ein idealer Ausgangspunkt für die Fahrt über den Blue Ridge Parkway. Bevor es losgeht, übernachtet man ab 44 Euro pro Person in hübschen Hotels im Stadtzentrum.

Weitere Informationen und Angebote für Urlaub in North Carolina unter airline-direct.de sowie unter visitnc.de







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*