Schluss mit lästigen Nebenausgaben im Urlaub


19 Jun 2009 [06:01h]     Bookmark and Share


Schluss mit lästigen Nebenausgaben im Urlaub

Schluss mit lästigen Nebenausgaben im Urlaub



Vermieter rüsten sich für das neue Freifahrtticket der Ferienregion Alpbachtal Seenland. Ab 1.Juli gehören Nebenausgaben wie Bus- und Bergbahnfahrten, Eintritte, etc. der Vergangenheit an.

Alpbachtal – Der Countdown läuft. Denn ab 1.Juli ist endlich Schluss mit teuren Zusatzausgaben am Urlaubsort. Die letzten Vorbereitungen für die neue “Alpbachtal Seenland Card”, eine Art Freifahrtticket mit vielen Gratisleistungen und Vergünstigungen für die ganze Region, laufen auf Hochtouren.

Transparente Angebote

Über 500 Vermieter bereiten sich akribisch auf die bevorstehende Einführung der neuen Karte vor. Die letzten technischen Geräte werden installiert, TVB-Mitarbeiter werden auf das System eingeschult und bei der letzten großen Infoveranstaltung, am 26.6.09 sollen alle noch offenen Fragen beseitigt werden.

Unter dem Motto “Eine Region, eine Karte” stehen dann ab 1. Juli gratis Fahrten mit den drei Sommerbergbahnen, Busfahrten, Eintritte in das Alpbacher Hallenbad und Schwimmbäder, geführte Wanderungen, Stadtführungen und viele weitere Vergünstigungen für alle Nächtigungsgäste der Region zur Verfügung.

Schluss mit Preisdumping

Die Nebenausgaben im Urlaub sind schon lange im Sinken und es wird bei den Zusatzausgaben weiter kräftig gespart. Daher sieht Herr Kofler, Geschäftsführer der Region Alpbach Seenland, in der Einführung der neuen Card eine große Chance für die Tourismusregion. “Die Card gibt dem Gast einen absoluten Zusatznutzen und beugt dem Preisverfall und Gästeschwund im Tourismus vor.”, zeigt sich Kofler überzeugt.

Allround-Card und Datentransparenz

Das aufwendige System der Firma Feratel macht die Karte zu einer leistungsfähigen Allround-Card. “Das Angebot der Region wird transparent und der Vermieter hat das komplette Angebot der gesamten Region auf seinem Bildschirm”, erzählt Direktor Markus Kofler. Noch Zukunftsmusik, aber schon angedacht ist in weiterer Folge, dass die Vermieter auch kurzfristige Events, Sonder-Packages oder Outdoorpakete direkt beim Vermieter auf die Karte gebucht werden. Ganz flexibel und individuell bestückbar. Darüber hinaus liefert die Card wertvolle Informationen über die Präferenzen und besonderen Interessen ihrer Gäste. “Wir empfehlen jedem Vermieter rasch auf das elektronische Meldewesen umzustellen, denn durch die eingegebenen Daten kann sich jeder noch so kleine Betrieb ein eigenes

leistungsfähiges CRM aufbauen”, informiert Kofler. Wokshops und Infoveranstaltungen über das elektronische Meldewesen und elektronische Medien werden die Vermieter künftig in regelmäßigen Abständen begleiten. “Es ist ein mutiger Schritt der Tourismusregion, da alle Vermieter in das System eingebunden sind und weder die Leistungsträger noch Dienstleister auf Erfahrungs- oder Vergleichswerte zurückgreifen können, doch wir sind uns sicher, den richtigen Schritt in die Zukunft getan zu haben”, zeigt sich Kofler überzeugt.

Ohne Aufpreis täglich inklusive:

– Wiedersbergerhornbahn Alpbach

– Reitherkogelbahn Reith i. A.

– Sonnwendjochbahn Kramsach

– Regiobus Mittleres Unterinntal (VVT)

– Hallenbad Alpbach

– Reither Badesee Reith i. A.

– Schwimmbad Brixlegg

– Schwimmbad Münster

– Museum Tiroler Bauernhöfe

– Mo. – Fr. täglich mind. 2 geführte Wanderungen

– Stadtführung in Rattenberg

– zusätzlich 50% bzw. 25% Bonusleistungen bei interessanten Ausflugszielen & Leistungsträgern

Leistungsänderungen vorbehalten!

Foto: Alpbachtal Seenland Tourismus







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*