United Airlines: 767-Flotte mit neuen Premium-Klassen


16 Jun 2009 [19:40h]     Bookmark and Share




Umrüstung aller Flugzeuge vom Typ Boeing 767-300 abgeschlossen / Auch der Jumbo bis Herbst 2009 komplett mit neuer First Suite und Business Class

United Airlines liegt bei der Umrüstung der gesamten Langstreckenflotte auf die neuen Premium-Klassen weiter auf Kurs. Sämtliche Maschinen vom Typ Boeing 767-300 wurden bereits mit einer hochmodernen Business Class sowie einer nochmals verbesserten United First Suite ausgestattet und bringen ihre Passagiere so noch komfortabler ans gewählte Ziel. Neben einem 180 Grad flachem Bett überzeugt die neue Business Class durch ein modernstes On-Demand-Unterhaltungssystem, das unter anderem über einen 38 Zentimeter großen Bildschirm verfügt. Mehr als 150 Stunden an Videomaterial und Spielen sorgen zudem dafür, dass selbst der längste Flug traumhaft schnell vergeht.

Von Deutschland aus verkehrt die Boeing 767 derzeit zwischen Frankfurt und Washington DC. Zusätzlich eingesetzt wird die Maschine auf den Strecken zwischen den USA und der Schweiz (Zürich-Washington DC, Genf-Washington DC) sowie der United-Verbindung Rom-Washington DC. Der Umbau der Boeing 747-400 Flotte schreitet ebenfalls zügig voran und wird im Herbst dieses Jahres abgeschlossen sein. Derzeit sind bereits 18 der insgesamt 24 eingesetzten Jumbos mit neuer First- und Business Class im Dienst. Als dritter Flugzeugtyp der United-Langstreckenflotte erhält die Boeing 777 ab September eine Neuausstattung der beiden Klassen. Bei den zweistrahligen Jets erfolgt zusätzlich die Einführung eines komplett neuen Economy Sitzes. Die komplette Umrüstung aller Langstreckenflugzeuge wird 2011 erfolgt sein.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*