„Tri Alpin“ und grenzenlos Wandern im Tiroler Oberland


08 Jun 2009 [21:01h]     Bookmark and Share


„Tri Alpin“ und grenzenlos Wandern im Tiroler Oberland

„Tri Alpin“ und grenzenlos Wandern im Tiroler Oberland



Grenzwandern zwischen Ötztaler Alpen, Silvretta- und Samnaungruppe: Die Ferienregion Tiroler Oberland steckt voller entdeckenswerter Ziele.

Am 30 km langen Gebirgszug Kaunergrat, der zwischen dem tief eingeschnittenen Pitz- und Kaunertal verläuft, liegt der Naturpark Kaunergrat. Hier können Naturgenießer alle Höhenstufen der Alpen bis zu den Dreitausendern mit ihren gewaltigen Gletschern erwandern. Die inneralpinen Sonnenhänge von Fließ, das Naturdenkmal Piller Moor mit seiner Jahrtausende alten Geschichte oder der unberührte Schluchtwald in der Arzler Pitzeklamm sind nur einige von vielen Naturphänomenen. Ein Genusstipp sind der Venet-Rundwanderweg, der Zirben- und Skulpturenpark Radurschl und der Dr.-Angerer-Steig von der Aifneralm bis ins Verpeil. Darüber hinaus lockt das weite Hochplateau des Reschenpasses im „magisch-rätischen Dreieck“ zwischen Österreich, der Schweiz und Italien zu „Na-Touren“. Der mit dem Tiroler Wanderwege Gütesiegel ausgezeichnete „Tri Alpin“-Wanderweg bringt Naturgenießer und Gipfelstürmer in Bewegung. Die Wanderung führt von Nauders zum Dreiländergrenzstein (2.200 m), erschließt das Naturschutzgebiet „Schwarzer und Grüner See“ mit seinen Hochmooren und der üppigen Flora sowie einen atemberaubenden Blick zum Ortlermassiv nach Südtirol, zum Reschensee und ins schweizerische Engadin. Eine echte Naturschönheit im Tiroler Oberland ist das Hochtal der Pfundser Tschey auf rund 1.700 m. Vom 16. Jahrhundert bis zum Jahr 1910 wurden hier in fast 3.000 m Höhe Blei, Zink, Silber und Kupfer abgebaut. Heute noch kann man der beschwerlichen Wegstrecke zum Bergwerk Platzertal folgen, die einst die Bergknappen auf sich nehmen mussten. Am Eingang zur Pfundser Tschey trieb der Radurschlbach schon im 18. Jahrhundert die Greiter Mühle und Säge an. Romantiktipp: eine Sonnenaufgangswanderung zum Kreuzjoch.

Foto: Tiroler Oberland







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *