Mut zum Härtetest? 42,185 Kilometer durch Berlin


04 Jun 2009 [09:51h]     Bookmark and Share


Mut zum Härtetest? 42,185 Kilometer durch Berlin

Mut zum Härtetest? 42,185 Kilometer durch Berlin



Ein Marathon ist für einen Läufer die größte Herausforderung. Dem gewaltigen Kraftakt stellen sich am 20. September in Berlin rund 40.000 Athleten aus mehr als 100 Nationen. Jeder, der das Ziel erreicht, ist ein Held, denn das Millionenpublikum an den Straßen Berlins feiert nicht nur den Sieger, sondern alle, die auf der sechsspurigen Straße des 17. Juni in Berlin-Mitte an den Start gehen.

Getragen von einer ganz besonderen Atmosphäre, der Musik von 70 Live-Bands und den Besonderheiten der Berliner Stadtteile wachsen die Teilnehmer auf der schnellen, ebenen, 42,185 Kilometer langen Strecke über sich hinaus.
 
Der Athlet braucht nur zu laufen – alles andere macht Ameropa. Das Sport-Paket enthält die Bahnfahrt in der 2. Klasse nach Berlin ab/bis jedem Bahnhof der DB bei freier Zugwahl, 2 bzw. 3 Nächte im 3-Sterne Akzent Hotel Kolumbus im Doppelzimmer/Frühstück und die Startgebühr (pro Person 259 mit BahnCard bzw. 274 Euro ohne BahnCard bei 2 Nächten). Bei der Buchung erhält der Teilnehmer einen Fragebogen, der ausgefüllt an Ameropa gefaxt werden muss. Ameropa besorgt auch den verbindlich vorgeschriebenen ChampionChip (31 Euro), falls der Läufer keinen eigenen besitzt. 
 
Wer länger in Berlin bleiben möchte, um sich vom Marathon zu erholen, mit Athleten aus aller Welt die Stadt und ihre vielen Sehenswürdigkeiten zu genießen und abends in einem Straßencafé oder einer typischen Berliner Kneipe den Tag ausklingen zu lassen, kann bei Ameropa die Reise tageweise verlängern (Doppelzimmer/Frühstück pro Person/Nacht 48 Euro).
 
                      
Nähere Informationen und Buchung im Reisebüro, in DB Reisezentren und DB Reisebüros am Bahnhof sowie unter www.ameropa.de.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *