Kurzarbeit im Fraport-Frachtbereich beendet


29 Mai 2009 [13:01h]     Bookmark and Share




Für die Beschäftigten der Fraport Cargo Services GmbH (FCS) wird es ab kommender Woche keine weitere Kurzarbeit geben.

Frankfurt am Main – „Da wir zusätzliche Kunden gewinnen konnten und damit die abzufertigenden Frachtmengen ein zumindest zufriedenstellendes Niveau erreicht haben, werden wir die seit 09. März angeordnete Kurzarbeit bei der FCS beenden“, erklärte Fraport-Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Wilhelm Bender. Insbesondere dem Gewinn des neuen Großkunden Air China, dem drittgrößten Frachtcarrier am Flughafen Frankfurt, sei es zu verdanken, dass „wir das Kapitel Kurzarbeit nach nur wenigen Wochen wieder schließen können.“ Die FCS wird ab Mitte Juni die Frachtabfertigung von Air China übernehmen.

Für die Dauer der Kurzarbeit wurde zunächst die Arbeitszeit gemäß betrieblicher Vorgaben reduziert, den betroffenen Beschäftigten wurden 90 Prozent des bisherigen Nettoeinkommens garantiert. „Ich bin froh, dass wir die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der FCS nun wieder 100prozentig einsetzen können“, betonte Bender.

Der Fraport-Chef zeigte sich vor dem Hintergrund abschwächender Cargorückgänge am Flughafen Frankfurt zuversichtlich, dass es eine erneute Kurzarbeit-Anordnung für die FCS-Belegschaft nicht geben werde. „Die FCS als größter Frachtabfertiger am Flughafen Frankfurt hat bereits in der Vergangenheit durch Professionalität, ein hohes Qualitätsniveau und ein ordentliches Preis-Leistungsverhältnis ihre Kunden überzeugen können. Der Gewinn von Air China als Großkunden zeigt: Auch und gerade in schwierigen Zeiten ist die Akquise neuer Kunden wichtiger denn je“, sagte Bender abschließend.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *