Gut zu Fuß in Lana: Kneipp- und Sonnenaufgangstouren im Apfelparadies


03 Jun 2009 [13:21h]     Bookmark and Share


Gut zu Fuß in Lana: Kneipp- und Sonnenaufgangstouren im Apfelparadies

Gut zu Fuß in Lana: Kneipp- und Sonnenaufgangstouren im Apfelparadies



Die Ferienregion Lana & Umgebung bringt Bewegung in den Frühling: Inspiriert von der mediterranen Blütenpracht lässt sich viel für Gesundheit und Wohlbefinden tun. Inmitten von Obstgärten und Weinbergen, umgeben von eisgepanzerten Dreitausendern wird die Natur in Südtirols Apfelparadies zum Erlebnis.

„Gesundheit aus einem Guss” und positive Impulse für Körper, Geist und Seele kann man mit einer Kneipp-Wanderung erzielen. Zum Wassertreten nach dem ganzheitlichen Naturheilverfahren von Pfarrer Sebastian Kneipp eignen sich die romantische Gaulschlucht, der Partschinser Waalweg oder die Bergseen auf der Falkomaialm im Ultental. Kneippen gilt als Muntermacher am Morgen, Schlafhilfe am Abend, beugt Krampfadern, Erschöpfung und Migräne vor und stärkt das Immunsystem nachhaltig. Auf Wunsch steht ein ausgebildeter „Kneippberater” mit Rat und Tat zur Seite. Für einen traumhaften Start in den Tag empfehlen sich auch Sonnenaufgangswanderungen auf die große oder kleine Laugenspitze inklusive einem kräftigenden Almfrühstück. Ausgerüstet mit Stirnlampe und Wanderkarte erklimmen die Bergwanderer ihr Ziel (max. 3 Stunden) und werden mit einem Tagesanbruch in vollkommener Stille und Bergidylle reichlich belohnt. In die große Vergangenheit der Südtiroler Berge taucht man bei Wanderungen auf „Urwegen”, die schon vor rund 9.000 Jahren von Jägern begangen wurden, ein. Der „Moosweg” zu St. Hippolyt beispielsweise führt vom Tal bis zur Gampenstraße und hinauf auf einen Hügel, der laut archäologischen Funden bereits in der Steinzeit besiedelt war. Das Kirchlein geht auf ein vorchristliches Heiligtum zurück. Felsschalen, eine Felsenrutsche, Schalensteine und uralte Felstreppen lassen den Wanderer in eine mystische Welt eintauchen.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*