Flughafen Stuttgart: Streik der Fluglotsengewerkschaft führt zu Verspätungen und Ausfällen


25 Mai 2009 [11:46h]     Bookmark and Share




Ein Streik der Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) hat am heutigen Montag, 25. Mai 2009, zu erheblichen Beeinträchtigungen im Luftverkehr von und nach Stuttgart geführt. Die Fluglotsengewerkschaft lässt nur eine reduzierte Anzahl von Flügen zu. Bis 10 Uhr waren 23 Abflüge und 11 Ankünfte verspätet. Die Verspätungen betrugen bis zu zweieinhalb Stunden. 22 Flüge wurden abgesagt (je 11 Ankünfte und Abflüge).

Allen Passagieren wird empfohlen, sich vor Reiseantritt bei ihrer Airline über den aktuellen Stand ihres Fluges zu informieren. Weitere zeitnahe Informationen erhalten Reisende im Internet unter stuttgart-airport.com, unter der Rubrik Reisende und Besucher / Flugauskunft / Ankunft aktuell, bzw. Abflug aktuell.

Die Flughafen Stuttgart GmbH bedauert eventuelle Einschränkungen, die den Fluggästen durch die Gewerkschaft der Flugsicherung entstehen. Es wird alles unternommen, um mögliche Verspätungen, Ausfälle und Unannehmlichkeiten so gering wie möglich zu halten.

Hintergrund des Arbeitskampfes sind Tarifauseinandersetzungen zwischen der GdF und der Flughafen Stuttgart GmbH. Die GdF fordert für zehn Mitarbeiter der Verkehrszentrale des Flughafens unter anderem massive Gehaltssteigerungen von 35 Prozent. Diese Mitarbeiter waren bereits mehrere Wochen im Ausstand, ohne das sich dies auf den Flugbetrieb ausgewirkt hat. Jetzt versucht die GdF, über einen zusätzlichen Streik bei der Flugsicherung, Druck zu erzeugen. Die GdF ist jedoch verpflichtet, aufgrund einer Notdienstvereinbarung mindestens 25 Prozent des regulären Flugverkehrs abzuwickeln.

Die Flughafen Stuttgart GmbH und die Deutsche Flugsicherung (DFS) bezeichnen das Verhalten der Gewerkschaft als unverhältnismäßig. Wegen eines Konflikts über eine Gehaltserhöhung für zehn Flughafenmitarbeiter wird praktisch ein ganzer Flughafen lahm gelegt und damit haben Tausende von Urlaubern und Geschäftsreisende das Nachsehen. Die Fluggesellschaften leiden unter der Wirtschaftskrise und könnten zusätzliche Flugausfälle nur schwer verkraften.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*