Ayurvedawochen im Club Funimation Katschberg: „InFlow und Idealfigur“


25 Mai 2009 [09:07h]     Bookmark and Share


Ayurvedawochen im Club Funimation Katschberg: „InFlow und Idealfigur“

Ayurvedawochen im Club Funimation Katschberg: „InFlow und Idealfigur“



Die Falkensteiner Hotels auf dem Katschberg – der Club Funimation und das Hotel Cristallo – liegen auf gesunden 1.640 m Seehöhe und bieten Topaussichten auf Urlaub mit Mehrwert. Ein herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, tolle Inklusivleistungen und Urlaubsthemen, die alle „bewegen“, machen die beiden Hotels abgesehen von ihrer günstigen geografischen Lage zum „nahe liegenden“ Tipp.

Zu den Ayurvedawochen im Falkensteiner Club Funimation (Juli und September) steht die Einheit von Körper, Geist und Seele im Mittelpunkt – ganz nach dem fernöstlichen Wissen (Veda) vom Leben (Ayus). Geleitet werden diese Wochen vom Sozialpädagogen Dieter H. Scholz, der über 30 Jahre Erfahrung auf den Gebieten Psychosomatik, Gesundheitswissenschaften, Gesundheitsförderung und Selbsthilfe sowie Ayurveda aufweisen kann. Dem natürlichen Streben nach Glück kommt die Ayurvedawoche „InFlow – der Weg ist das Ziel“ entgegen. Das Leben als ständiger Wechsel und Veränderung, bei dem gleichzeitig immer alles gleich bleibt, wird dabei erarbeitet. Gemeinsam mit Dieter Scholz, Präsident des Österreichischen Bundesverbands für Ayurveda (ÖBvA) und wissenschaftlicher Leiter der Ayurveda-Ausbildungen am Ausbildungszentrum Bergler, lernen die Teilnehmer, sich diesem Wandel anzuvertrauen, ohne sich vom „Mainstream“ einfach mitreißen zu lassen. Die Woche „Idealfigur mit Ayurveda – Dein Körper weiß den Weg“ zeigt in Workshops und Vorträgen, wie der Mensch ein Mehr an Lebensfreude, Wohlbefinden und Kraft bekommt. Ayurveda und Yoga mit vielen Bewegungs- und Atemübungen bringen zusätzlich neue Energien.

Foto: Falkensteiner Hotels Katschberg







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *