Zwei große Puccini-Opern wieder in Duisburg


21 Mai 2009 [15:01h]     Bookmark and Share




„Madama Butterfly“ und „Il trittico“ erleben am Wochenende ihre Wiederaufnahmen im Theater Duisburg

Am kommenden Wochenenden stehen gleich zwei Wiederaufnahmen herausragender Puccini-Opern auf dem Duisburger Spielplan der Deutschen Oper am Rhein: „Madama Butterfly“ am Samstag, dem 23. Mai, um 19.30 Uhr, und „Il trittico“ am Sonntag, dem 24. Mai, um 19.00 Uhr.

Fast zehn Jahre ist es her, seit Giacomo Puccinis „Madama Butterfly“ zum letzten Mal an der Rheinoper aufgeführt wurde. Doch die viel gelobte Inszenierung von Robert Carsen wirkt in ihrer Klarheit und Schärfe noch genauso berührend wie damals. Dazu trägt wesentlich die Besetzung bei: Nataliya Kovalova gibt ihr Debüt als Japanerin Cio-Cio-San, die kurz nach der Hochzeit mit einem amerikanischen Marineleutnant verlassen wird und sich Jahre später eingestehen muss, dass sie getäuscht und tief gedemütigt wurde. Corby Welch ist Pinkerton, den an Cio-Cio San eine Ehe auf Zeit ohne jedes Gefühl von Verantwortung bindet. Viola Zimmermann ist als Cio-Cio-Sans Vertraute Suzuki zu erleben, Dmitri Vargin als amerikanischer Konsul Sharpless, Martin Koch als Heiratsvermittler Goro. Unter der musikalischen Leitung von Andreas Stoehr agieren weitere Solisten, der Chor der Deutschen Oper am Rhein und die Duisburger Philharmoniker.

„Il trittico“ – Puccinis Triptychon – besteht aus drei Operneinaktern, keiner länger als eine Stunde: „Il tabarro“ (Der Mantel), „Suor Angelica“ ( Schwester Angelica) und „Gianni Schicchi“ vereinen Liebesdrama, Gesellschaftsdrama und Komödie zu einem abwechslungsreichen Opernabend. Die drei Stücke könnten unterschiedlicher nicht sein und doch gibt es einen inneren Zusammenhalt: Der Regisseur Dietrich Hilsdorf erkennt das zentrale Moment der drei Kurzopern in einer Art „Inszenierung im Angesicht des Todes“, indem die Protagonisten der drei Stücke den Tod selber in einem bizarren Spiel inszenieren. Mit seinem Bühnen- und Kostümbildner Johannes Leiacker eröffnet er dem Zuschauer einen kritischen und zugleich tieftraurigen Blick auf eine Welt, die Stück für Stück in Barbarei versinkt. 38 Solisten machen „Il trittico“ zu einem beeindruckenden Ensemblestück, das Mladen Tarbuk am Pult der Duisburger Philharmoniker leitet.

Alle Aufführungen dieser Spielzeit im Theater Duisburg:

„Madama Butterfly“: Sa. 23. Mai I Fr. 29. Mai I Fr. 26. Mai I Fr. 3. Juli 2009 I jeweils 19.30 Uhr

„Il trittico“: So. 24. Mai I Sa. 30. Mai I Mi. 1. Juli 2009 I jeweils 19.00 Uhr

Karten und weitere Informationen in den Opernshops Duisburg (Tel. 02 03 / 9 40 77 77) und Düsseldorf (Tel. 0211 / 89 25 211) sowie online über rheinoper.de.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *