Locker-genussvoll oder sportlich-aktiv – Vierwaldstätter See und Matterhorn


20 Mai 2009 [09:01h]     Bookmark and Share


Locker-genussvoll oder sportlich-aktiv – Vierwaldstätter See und Matterhorn

Locker-genussvoll oder sportlich-aktiv – Vierwaldstätter See und Matterhorn



Zwei neue Schweiz-Programme gibt es von Wikinger Reisen. Wer es locker mag, umrundet bei der Standortwanderreise „Typisch Schweiz“ genussvoll den Vierwaldstätter See. Sportliche Trekkingfans starten „Über Höhenwege zum Matterhorn“. Bei den beiden 8-tägigen Reisen reist man mit dem eigenen PKW oder per Bahn an.

Hagen – Ein Highlight des Trekkings zum Matterhorn ist die Etappe auf dem Europaweg. Diese anspruchsvolle Königsstrecke der Schweizer Bergwelt erkunden die kleinen Wikinger-Gruppen in zwei Etappen. Das reduziert die Anforderung und gibt mehr Zeit, Ausblicke und die landschaftlich unvergessliche Route zu genießen. Weitere Tagestouren führen über den Simplon- und zum Bistinepass, auf den Walserweg und über traumhafte Höhenwege oberhalb des Saas-Fee-Tals. Man übernachtet in dörflichen Berghotels, eine Nacht verbringt man in einer Hütte mit Mehrbettzimmern. Das Gepäck wird an fast allen Tagen transportiert. Die Trekkingreise entspricht der 3-Stiefel-Kategorie. Bei den Aufstiegen sind Höhenunterschiede zwischen 700 und 1.000 Metern zu meistern, beim Abstieg von 400 bis 1.000 Metern.

Ein völlig anderes Programm erwartet Wanderurlauber am Vierwaldstätter See. Dort geht es über einfache, gut ausgebaute Panoramawege. Die kleinen Gruppen wohnen in einem komfortablen Vier-Sterne-Hotel direkt am Wasser. Von hier aus starten sie vier Touren in einer der schönsten Regionen der Schweiz mit Blick auf schneebedeckte Dreitausender. Linienschiffe, Postbusse, Seilbahnen und Sessellifte bringen die Wanderer zu den Einstiegsstellen. Zusätzlich zu den vier einfacheren Tageswanderungen bietet der Reiseleiter vor Ort eine anspruchsvolle Bergtour an. Alternativ kann man an diesem Tag einen Ausflug nach Luzern unternehmen.

Foto: Matterhorn / Wikinger Reisen







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*