Heiraten in Eppan: Hochgefühle mit südlichem Flair


19 Mai 2009 [09:02h]     Bookmark and Share


Heiraten in Eppan: Hochgefühle mit südlichem Flair

Heiraten in Eppan: Hochgefühle mit südlichem Flair



Hochzeitsträume werden wahr, wo der Wein in „Strömen fließt”: Eppan an der Südtiroler Weinstraße ist ein Tipp für Romantiker, wenn es darum geht, den schönsten Tag im Leben stilvoll zu genießen.

Die größte Burgen- und Weinbaugemeinde mit ihren romantischen Schlössern und Ansitzen, 25 Kirchen – darunter dem einzigen „Dom auf dem Lande” Südtirols, der Paulsner Pfarrkirche, der malerisch-hügeligen Rebenlandschaft, dem südlichen Flair, den rund 25 Wein- und Sektkellereien, Grappa-Brennereien sowie neun lieblichen Weindörfern und der Nähe zu Bozen sorgen das ganze Jahr über für Glücksgefühle. Als passender Rahmen für standesamtliche Trauungen bietet sich seit kurzem neben dem Bürgermeisterzimmer im Rathaus der Gemeinde auch der Ansitz Lanserhaus im Zentrum von St. Michael-Eppan an. Das behutsam renovierte Ensemble im Herzen von St. Michael-Eppan rund um den Ansitz im typischen Überetscher Stil samt Erker, Innenhof und Park besteht aus fünf Gebäuden und ist für Veranstaltungen jeder Größe geeignet. Als „Prinzessinnen-Kulisse” für die Hochzeitsfeier bieten sich etliche Schlösser und Ansitze an: Etwa das Schlosshotel Korb in Missian-Eppan, der Ansitz Zinnenberg in Eppan-Berg sowie die Schlösser Wickenburg und Englar in Eppan-Pigeno. Eine Haflinger-Brautkutschenfahrt durch die Weingärten zum Schloss ist oft der würdige Auftakt für den Lebensbund. Die bekannt gute und moderne Hotellerie Eppans – das „Weinegg”, das „Seehotel Sparer”, das „Gartenhotel Moser”, der „Girlanerhof” und das „Steinegger” schnüren komplette Angebote mit Festmahl und Tanzmöglichkeit für die schönsten Tage im Leben. Für den Brauch des „Brautstehlens” halten Eppan mit seinen neun Fraktionen, die Südtiroler Weinstraße und die nahe Landeshauptstadt Bozen unendlich viele Möglichkeiten bereit. Mitzubringen braucht man also nur noch den/die Auserwählte(n), welche/r sich „traut” „Ja” zu sagen.

Foto: Tappeiner AG, Verband Südtirols Süden, TV Eppan-Raiffeisen, Johannes Fein







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*