Korean Air stattet Flugzeuge mit hochmodernen Premium-Sitzen aus


04 Mai 2009 [15:04h]     Bookmark and Share


Korean Air stattet Flugzeuge mit hochmodernen Premium-Sitzen aus

Korean Air stattet Flugzeuge mit hochmodernen Premium-Sitzen aus



Korean Air startet erneuten Versuch eines umfassenden Modernisierungsplans mit der Aussattung von allen Mittel- und Langstreckenflugzeugen mit neuen Premium-Sitzen

Seoul – Korean Air beginnt mit der zweiten Phase des Modernisierungsplans und stattet alle Mittel- und Langstreckenflüge mit hochmodernen Premium-Sitzen aus.

Korean Air investiert nach eigenen Angaben 200 Millionen US-Dollar (150,1 Millionen Euro) in die Aufwertung der 32 derzeit auf der Mittel- und Langstrecke eingesetzten Maschinen der Typen Boeing 777 und Airbus A330 und stattet die Flugzeuge von September 2009 bis März 2011 mit neuen  Premium-Sitzen aus. Auch die Flotte der 38 neuen umwetltfreundlichen „Next generation“-Maschinen der Typen Boeing 777-300ER, die Ende Mai ausgeliefert werden, sowie Airbus A380 und Boeing 787 erhält die neue Ausstattung.

Korean Air hatte im vergangenen Jahr die erste Phase ihres umfassenden Modernisierungsplans abgeschlossen und 26 Maschinen einschließlich der Boeing 777-200 und 747-400 modernisiert. Mit Abschluss der zweiten Phase 2014 wird die Korean-Air-Flotte aus 96 Jets mit neuer, hochwertiger Einrichtung bestehen.

Die Premium-Sitze umfassen in der First Class die Kosmo Suites, in der Prestige Class den Prestige Sleeper und in der Economy Class die New Economy. Sie werden der Öffentlichkeit vorgestellt, wenn Korean Air die neuen Maschinen der Baureihe Boeing 777-300ER Ende Mai in Empfang nimmt.

Kosmo Suites – Korean Air hat die First-Class-Premium-Sitze der Zukunft Kosmo Suites getauft. Entworfen wurden die Kosmo Suites von Acumen, einer britischen Designagentur – unter Berücksichtigung des Geschmacks der Korean Air VIP-Kunden. Die holzfarbenen Sitze verströmen eine natürliche Atmosphäre, und die zu einem 180 Grad flachen (lie-flat) Bett verstellbaren Sitze wurden um 15 Zentimeter auf 67,3 Zentimeter verbreitert, um Fluggästen  zusätzlichen Komfort zu bieten. Korean Air hat außerdem die individuellen Monitore auf 58,4 Zentimeter vergrößert, um das Audio/Video-on-Demand-System (AVOD) der Airline besser zur Geltung zu bringen. Mit One-touch-Schaltflächen und einer großzügig bemessenen Trennfläche sichern die Kosmo Suites jedem Kunden Privatsphäre, während der Genuss an Bord ein Höchstmaß erreichen soll.

Prestige Sleeper –Der neue Prestige-Class-Sitz von Korean Air, Prestige Sleeper, lässt sich zu einem 180 Grad flachen (lie-flat) Bett verstellen. Der Sitzabstand beträgt 188 Zentimeter, 36 mehr als bei Prestige Plus, dem gegenwärtigen Prestige-Class-Sitz. Damit reisen Korean Air-Kunden angeblich bereits in der Prestige Class auf einem Komfort-Niveau, das der First Class anderer Fluggesellschaften entspricht. Die neuen individuellen Monitore haben einen um 12,7 Zentimeter größeren Bildschirm: Mit 39 Zentimetern entfalten sie den ganzen Reiz des AVOD-Unterhaltungssystems an Bord. Dem Wunsch der Kunden nach Privatspähre wird mit eigenen Trennwänden und One-touch-Schaltflächen entsprochen. Dies bietet Gästen die Möglichkeiten, an Bord sowohl effektiv zu arbeiten als auch sich zu entspannen.

New Economy – New Economy heißen die ergonomisch gestalteten neuen Sitze der Economy Class. Sie haben einen um 5,6 Zentimeter auf 27 Zentimeter vergrößerten individuellen Monitor integriert.

Mit der Modernisierung der Bordeinrichtungen und der Premium-Sitze haben Fluggäste auf Korean-Air-Flügen nun in allen Klassen Zugang zu einem breit gefächerten Unterhaltungsangebot. Das neue AVOD-System von Korean Air bietet eine verbesserte Bordunterhaltung mit erhöhter Bildauflösung und besserer Verarbeitungsgeschwindigkeit.

Mit 40 Jahren „Excellence in Service“ bietet Korean Air kontinuierlich erstklassigen Premium-Service, den Kunden einer weltweit führenden Fluggesellschaft erwarten, und strebt somit eine unvergleichbare Spitzenposition in der globalen Luftfahrt an.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *