„Costa Luminosa“ pünktlich übergeben


30 Apr 2009 [16:30h]     Bookmark and Share


„Costa Luminosa“ pünktlich übergeben

„Costa Luminosa“ pünktlich übergeben



Costa erhält neues Flaggschiff – Kreuzfahrten ab Anfang Mai – Gemeinsame Taufe mit der „Costa Pacifica“ am 5. Juni 2009 in Genua – Umweltschonende Technik – Erster von drei Neubauten innerhalb weniger Monate

Pünktlich auf den Tag genau hat die italienische Werft Fincantieri in Marghera/Venedig die „Costa Luminosa“ an Costa Crociere übergeben. Der 92.600 Tonnen große Neubau ist das nunmehr 13. Schiff in der Flotte von Europas führender Kreuzfahrtreederei. Rund 3.000 Arbeiter bei Fincantieri sowie etwa 500 Zulieferfirmen haben zu seiner Fertigstellung mit einem Auftragswert von 450 Millionen Euro beigetragen.

Die „Costa Luminosa“ ist das neue Flaggschiff der Reederei und spricht mit ihren zahlreichen Innovationen eine besonders anspruchsvolle Klientel unter den Costa Gästen an. Sie besitzt eine Kapazität von bis zu 2.826 Gästen, die in den 1.130 Kabinen und Suiten – von denen 772 private Balkone besitzen – wohnen können. Als eines der ersten Kreuzfahrtschiffe überhaupt verfügt sie zudem über eine besonders umweltschonende Technik. Diese erlaubt es, während der Liegezeit in einem Hafen, den benötigten Strom komplett von Land zu beziehen, so dass während dieser Zeit auf den Betrieb von Stromgeneratoren an Bord verzichtet werden kann.

Größte Flottenexpansion der globalen Kreuzfahrtindustrie

Die „Costa Luminosa“ ist der erste von insgesamt drei Neubauten, die innerhalb von wenigen Monaten an die italienische Reederei ausgeliefert werden. Ende Mai 2009 folgt die „Costa Pacifica“ (114.500 Tonnen, 3.780 Gäste), die zusammen mit der „Costa Luminosa“ am 5. Juni 2009 feierlich in Genua getauft wird. Im Januar 2010 wird die „Costa Deliziosa“, ein Schwesterschiff der „Costa Luminosa“, an Costa ausgeliefert. Darüber hinaus stellt Costa bis zum Jahr 2012 zwei zusätzliche Neubauten in Dienst. Alle fünf Schiffe sind Teil des derzeit größten Flottenexpansionsprogramms einer Kreuzfahrtreederei weltweit und erhöhen die Gästekapazität bei Costa um 50 Prozent. Im Jahr 2012 wird die Costa Flotte 17 moderne Kreuzfahrtschiffe mit einer Kapazität von insgesamt 46.400 Gästen umfassen.

Exklusiver Kreuzfahrtgenuss

Als bislang exklusivstes und innovativstes Schiff der Reederei steht die „Costa Luminosa“ für besten Service und das Beste, was Costa seinen Gästen zu bieten hat. Der renommierte Stardesigner Joe Farcus hat dem Schiff zu einem einzigartigen, unverwechselbaren Interieur verholfen. Thema sind Licht und Design. Modernste Technik und die Verwendung hochwertiger Materialien wie Marmor, Perlmutt und Murano Glas schaffen eine besondere Atmosphäre, in der Farb- und Lichteffekte eine ganz zentrale Rolle spielen. Einen zentralen Platz nimmt zudem die „Declining Woman 2004″ ein. Sie ist ein Auftragswerk des bekannten kolumbianischen Künstlers Fernando Botero.

Abwechslung und Unterhaltung sind weitere wesentliche Kennzeichen der „Costa Luminosa“. Als erstes Kreuzfahrtschiff der Welt besitzt sie eine PlayStation World mit modernsten Videospielen. Das 4D-Kino lädt mit Tast- und Geruchseffekten sowie beweglichen Kinosesseln für Spezialeffekte zu neuartigen Kinoerlebnissen ein. 37 virtuelle Golfkurse kann man im 90 Quadratmeter großen Golf-Simulator mit Putting Green spielen, während der Bolide des Grand-Prix-Rennwagen-Simulators bestes Fahrverhalten auf berühmten Rennstrecken fordert. Sportlich geht es auch auf der Rollschuhbahn oder in dem exklusiven, 3.500 Quadratmeter großen Samsara Spa zu. Dort stehen erstmals topmoderne Kinesis-Geräte von Technogym für die persönliche Fitness bereit. Besondere kulinarische Akzente setzt auf der „Costa Luminosa“ der italienische Sterne-Koch Ettore Bocchia, der exklusiv für das Schiff einige besondere Menüs kreiert hat.

Feierliche Doppeltaufe am 5. Juni in Genua

Nach der Übergabe des Schiffes unternimmt die „Costa Luminosa“ bereits erste Kreuzfahrten durchs Mittelmeer. Im Rahmen einer großen italienischen Nacht wird sie dann am 5. Juni 2009 in Genua, der Heimat von Costa Crociere, feierlich getauft. Dabei kommt es zu einer Weltpremiere, denn zeitgleich wird ein weiteres neues Costa Schiff getauft, die „Costa Pacifica“. Es wird die erste Doppeltaufe sein, mit der die Reederei auch ins Guinness Buch der Rekorde kommen wird.

Kreuzfahrten in Nordeuropa, im Mittelmeer und ab/bis Dubai

Im Anschluss an die Taufzeremonie bricht die „Costa Luminosa“ zu ihrer Premierenkreuzfahrt rund um Westeuropa auf. Die Sommermonate verbringt sie dann in Nordeuropa, wo sie ab/bis Amsterdam das Baltikum und die norwegischen Fjorde besuchen wird. Im Herbst 2009 kehrt sie ins Mittelmeer zurück, um die anschließenden Wintermonate in arabischen Gewässern mit Kreuzfahrten ab/bis Dubai verbringen wird.

Foto: Costa Luminosa / Costa Crociere







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *