Benefizkonzert für den Verein „Zwerg Nase“ im Ministerium


24 Apr 2009 [12:40h]     Bookmark and Share




Jazz-Bands „Viva Creole“ und „Stan Glogow“ spielen für Familien mit behinderten und chronisch kranken Kindern

Wiesbaden – Die beiden Bands „Viva Creole“ und „Stan Glogow“ – schon häufig bei „Jazz im Hof“ zu Gast – geben am Sonntag, 26. April, von 11 bis 14 Uhr im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst ein Benefizkonzert zugunsten des Vereins „Zwerg Nase e.V.“ Schirmherrin ist Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann. „Jazz hat in unserem Haus eine besondere Tradition. Sie steht bei diesem Benefizkonzert ganz im Dienst eines Vereins, der mit seinem Engagement und seinen Einrichtungen bundesweit Maßstäbe setzt“, sagte die Ministerin. „Zwerg Nase e.V.“ unterhalte in Wiesbaden ein optimales Angebot für Familien mit behinderten und chronisch kranken Kindern, dazu gehöre eine bedarfsgerechte Infrastruktur, Kurz- und Langzeit-Pflegeangebote sowie ein Sozialpädiatrisches Zentrum. „Die Pflege und Förderung eines Kindes mit Behinderung ist eine anspruchsvolle Aufgabe für eine Familie. Sie kostet viel Kraft, Zeit und Aufmerksamkeit, aber macht auch viel Freude, wenn ein Lachen als Dank zurückkommt. Hier bietet ,Zwerg Nase’ Unterstützung und Hilfe.“ Sämtliche Einnahmen des Benefizkonzerts werden zu Gunsten von „Zwerg Nase“ gehen. Der Eintritt beträgt 7 Euro.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *